Georg Seeßlen: Der Filmemacher – Christoph Schlingensief

Schlingensief -cover-300x423Zweite Auflage erschienen

Georg Seeßlen

Der Filmemacher – Christoph Schlingensief

Mit einem Vorwort von Dietrich Kuhlbrodt

224 Seiten mit s/w und Farbillustrationen

Paperback, 14,80 x 21,00 cm

€ 23,00 (D) inkl. MwSt

zweite Auflage | getidan Verlag, Berlin 2017

Runhard Sage, Leipziger Straße 47,  D-10117 Berlin E-Mail: verlag@getidan.de

ISBN: 978-3-9816715-9-9

 

Filme machen. Filme anders machen. Andere Filme machen. Filme die eigentlich unmöglich sind. Filme als Befreiung – das war Christoph Schlingensiefs Programm: »75 Minuten mit der Faust auf die Leinwand«. Immer ging es ihm darum das Unsichtbare sichtbar zu machen und das Dunkle zwischen den Bildern aufscheinen zu lassen. Christoph Schlingensief war ein Sichtbarmacher – und vor allem: ein Bildermacher. Seine Filme sind keine vollendeten Kunstwerke, sondern eher das, was der Künstler Joseph Beuys als »soziale Skulptur« bezeichnete. Man geht hinein und kommt in gewisser Weise verändert wieder heraus, aber jeder erlebt das auf eine ganz eigene Weise. Christoph Schlingensiefs Filme haben ihre ästhetische und politische Aufgabe auch dann vollbracht, wenn sich Menschen einfach nur über sie aufregen. Andere sind durch sie vollkommen beglückt. Es kommt eben nicht nur auf die Filme an, sondern auch auf die Augen, die sie sehen.

LESEPROBE (pdf)

Rezension von Hans Helmut Prinzler

im getidan-shop bestellen – ohne Versandkosten 
_____________

LAUDATIO von Georg Seeßlen lesen Konrad-Wolf-Preis 2015

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere