Renate-Chotjewitz-Häfner-Förderpreis 2017 an Ingrid Mylo verliehen

„Ingrid Mylo verwebt, verstrickt, verpatchworkt die in der deutschen Tradition so gerne sauber auseinandergehaltenen Ressorts Verstand und Gefühl, Vernunft und Phantasie, Philosophie und Oberfläche, so dass, mit Verlaub, liebe Ingrid, der Vorwurf, Du wärst esoterisch, nur von Dummheit und Unkenntnis zeugt – von einer Verflachung, die sich leider auch im Kulturbetrieb wie eine giftige Öllache über alles legt, das sich nur mit offenen, auch verwundbaren Organen wahrnehmen lässt.“ (Aus der Laudatio der Kulturwissenschaftlerin Hazel Rosenstrauch.)

Laudatio auf Faust-Kultur lesen

Foto oben: Die Preisträgerin Ingrid Mylo (links) und Irmgard Maria Ostermann (Foto privat)

_______

FLIEGENKÖPFE von Ingrid Mylo auf getidan lesen

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.