Demokratie & Neoliberalismus

Georg Seeßlen: „In einem unserer pubertären Leserbriefe haben wir die Behauptung aufgestellt, der Neoliberalismus könne recht gut ohne die Demokratie auskommen, während auf Dauer wohl die Demokratie nicht mit dem Neoliberalismus zu vereinbaren sei.

Dementsprechendes dürfen wir heute, Mittwoch 13. Juni, im Handelsblatt lesen:

„Viele Russen wünschen sich einen Wandel. Vielen ausländischen Investoren graut es hingegen vor einem Russland ohne Putin. Seit zwölf Jahren hat der ehemalige Geheimdienstchef das Ruder fest in der Hand ….

weiter hier: Das Georg-Seeßlen-Blog

 

 Bild: CC BY 3.0 kremlin.ru/

Urheber: Presidential Press and Information Office

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere