Crowdfunding: SANDMÄDCHEN (Ein Dokumentarfilm von Mark Michel und Veronika Raila)

veronika-680

Sand ist der Stoff, das Bild, das Mädchen. Sand zeigt den Weg, den Widerspenstigen, den Feinen. Sand wird zur Metapher und ist doch mehr. Veronika nimmt uns mit auf ihren Weg, gibt Einblicke in Ihr Leben, in eine Welt die uns sonst verborgen bliebe. Veronika Raila studiert Literatur und Theologie und kann sich mittels einer ausgeklügelten Kommunikation mitteilen. Sie schreibt Gedichte und Geschichten. Im Kindesalter wurde ihr ein Intelligenzquotient von Null attestiert. Veronika lebt mit Autismus und schweren, mehrfachen, körperlichen Beeinträchtigungen. Doch in ihrem Inneren wohnt ein hellwacher Geist, hochsensibel, mit einer besonders intensiven Wahrnehmung.

Bereits in dem Kurzfilm “Veronika” von 2011 lässt uns der Leipziger Filmemacher Mark Michel an Veronikas Leben, an ihren Gefühlen und  Gedanken teilhaben. Dieser Film wurde weltweit auf über 60 Festivals gezeigt und erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u.a. Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreis 2012, Nominierung Deutscher Kurzfilmpreis 2011, Goldener Spatz für Innovation 2012, Bamberger Reiter 2012, Prädikat „besonders wertvoll“).
Aber es gab immer Ideen für mehr – für einen Kinofilm. Über diese Ideen haben sich der Regisseur und  Veronika Raina oft ausgetauscht. Sie haben sich getroffen und Veronika hat Mark ihren Alltag gezeigt.  Nun möchten Sie den Dokumentarfilm “Sandmädchen” Wirklichkeit werden lassen und damit Veronikas Welt für alle erfahrbar machen. Sie möchten dem Zuschauers die unglaubliche, reiche und andersartige Welt der Autistin zeigen.
Um die vorhandene Finanzierungslücke zu schließen haben Sie sich entschlossen ein crowdfunding zu starten. Wer dieses Projekt unterstützen möchte findet alle Informationen dazu unter www.sandmädchen.de

Erik Weiser

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere