Die Kanzlerin im Bürgerdialog “Gut leben in Deutschland”: Abschieben – doch trotzdem einmal streicheln! “Du hast das doch ganz prima gemacht!”

Fehler in der Flüchtlingspolitik kann man nicht wegstreicheln!

 

“Am Mittwoch diskutierte Bundeskanzlerin Angela Merkel im Schulzentrum Paul Friedrich Scheel in Rostock mit 29 Schülerinnen und Schülern über gutes Leben. Es war die 99. Dialog-Veranstaltung – und die zweite mit direkter Beteiligung der Bundeskanzlerin …”

Das Bundespresseamt meldet

“… Das nächste Themenfeld war die Gleichberechtigung und Integration. Eine palästinensische Schülerin aus dem Libanon erklärte, dass ihre Familie nur ein vorläufiges Bleiberecht habe und jederzeit abgeschoben werden könne. “Solange ich nicht weiß, ob ich hier bleiben darf, weiß ich auch nicht, wie meine Zukunft sein wird. Ich würde so gerne in Deutschland studieren. Es ist ungerecht dabei zuzusehen, wie andere das Leben genießen können und man das selber nicht so machen kann”, so die Schülerin. Angela Merkel entgegnete ihr, dass Asylanträge künftig schneller bearbeitet würden. “Wir etablieren derzeit ein beschleunigtes Asylverfahren. Aktuell brauchen wir im Durchschnitt fünf Monate. In Zukunft wollen wir es in drei bis vier Monaten schaffen”, erklärte die Kanzlerin …

(ursprüngliche Fassung)

Vor lauter Aufregung musste das Mädchen schließlich weinen und wischte ihre Tränen mit einem Taschentuch weg. 

(geänderte Meldung)
Das Mädchen musste weinen und wischte ihre Tränen mit einem Taschentuch weg. Angela Merkel ging auf die Schülerin zu und tröstete sie mit den Worten: “Du hast das ganz toll gemacht”. Daraufhin gab es großen Applaus für die junge Libanesin.
(Quelle: Bundesregierung)

buergerdialog-kanzlerin-rostock-2

 

MERKEL: “Die einzige Antwort die wir sagen, ist, bloss nicht so lange, dass es bloss nicht so lange dauert, bis die Sachen entschieden sind.”

#merkelstreichelt

https://twitter.com/hashtag/merkelstreichelt?src=hash

 

 

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere