Ein Berlinbesuch mit Folgen (2)

Origineller Protest

Am 21. September 2011 machte der Aktionskünstler Wolfram P. Kastner, als Papst verkleidet,  zusammen mit seinem Kollegen Linus Heilig als Hitler, in einer Kunstaktion auf die längst überfällige Trennung von Kirche und Staat aufmerksam. (getidan berichtete unter Ein Berlinbesuch mit Folgen) Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet.

Foto: Mathias Vogel
Foto: Mathias Vogel

Und so ging es weiter:

14. November 2011:
Die Künstler bitten den Bundestagspräsidenten um Unterstützung für die Freiheit der Kunst.

14. Dezember 2011:
Antwortschreiben aus dem Deutschen Bundestag

Foto: Evelin Frerk
Foto: Evelin Frerk

17. Dezember 2011:

Wolfram P. Kastner dankt dem Bundestagspräsidenten „für das unglaubliche Blödelschreiben des Polizeioberrats Reinke vom 14.12.2011“.

Übrigens: Das Ermittlungsverfahren wurde zwischenzeitlich eingestellt.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.