TATORT „LU“

Rumlaufen und Rumfahren: Dieser Tatort wäre so gern ein richtig harter Hund. Das ist »LU« aber gar nicht Das öffentlich-rechtliche Vorzeige- und deutsche Lieblingsfernsehen beweist in letzter Zeit B-Movie-Qualitäten. Statt bieder-akkurate Fernsehkriminalfilme vorzulegen, werden Ausflüge in grellere Genres unternommen, die die finanziellen Möglichkeiten des ARD-Sonntagabendkrimis[…]

Share
weiterlesen …

Marcin Malaszczak über seinen Debütfilm „Sieniawka“

  Aus dem Innern einer polnischen Nervenheilanstalt  IM INTERVIEW: MARCIN MALASZCZAK (von Matthias Dell) Herr Malaszczak, „Sieniawka“ lief im letzten Jahr beim Dokumentarfilmfestival in Duisburg, wird im Begleittext aber als Spielfilm bezeichnet. Worum handelt es sich? Marcin Malaszczak: Ich würde das gar nicht kategorisieren wollen. Für den[…]

Share
weiterlesen …

Tabu – Eine Geschichte von Liebe & Schuld (Miguel Gomes)

Jetzt auf DVD: Auf lässigem Abstand zur Gegenwart Die Erinnerung ist ein Stummfilm: Miguel Gomes‘ berückender Film erzählt die Geschichte einer Liebe zur Kolonialzeit, bleibt heutigen Fragen aber etwas fern Das Prekäre an einer Kategorie wie „früher“ beginnt schon damit, dass nicht feststeht, wie es[…]

Share
weiterlesen …

Stilfragen zu Christian Wulffs Interview

Auf dem Niveau von Bettwäsche Christian Wulffs Fernsehinterview war inhaltlich sehr dürftig. Wie die gesamte Präsentation. Doch gefehlt haben die Privaten. Denn die haben wenigsten Schuldenberater. Ob Christian Wulff als Bundespräsident noch eine Zukunft hat, ist eine Frage, die sich schon deshalb nicht stellt, weil[…]

Share
weiterlesen …

Tom meets Zizou – Kein Sommermärchen (Aljoscha Pause)

Es ist erstaunlich, was alles da ist in diesem Film. Aus dem Australien des Jahres 2011 blickt „Tom meets Zizou – Kein Sommermärchen“ zurück auf die Fußballerbiografie des Thomas Broich – und bis nach Burghausen im Jahre 2003. Da ist Thomas Broich 22 Jahre alt,[…]

Share
weiterlesen …

Film, Kunst, Arbeit – Pony Pedro zeigt in „Handarbeit“ Plakate zu Filmen des Regisseurs Thomas Heise

Die Kraft des Ungenauen „Na, und bei ihm hier ist’s noch zu retten. Den kriege ich auf alle Fälle hin, dass er ordentlich wird, ein richtiger Mann.“ Sagt die Hallenser Busschaffnerin Jeanette, selbst noch unerwachsen zart, in Thomas Heises Film „Neustadt. Der Stand der Dinge“[…]

Share
weiterlesen …

The Social Network

Frauen mögen dich nicht, sagt die Frau am Anfang zu Mark Zuckerberg, und zwar nicht weil du ein Nerd, sondern weil du ein Arschloch bist. Du bist kein Arschloch, sagt eine andere Frau am Ende zu Mark Zuckerberg, du kommst nur so rüber. Zwischen diesen[…]

Share
weiterlesen …