TheSquare900

The Square (Regie: Ruben Östlund)

Kunst bringt Kasse. Mit Gemälden, Skulpturen, Aktionen werden weltweit Millionen gemacht. Ist das immer seriös? Die Frage stellen sich viele. Das macht nun auch der schwedische Regisseur Ruben Östlund in seinem Spielfilm „The Square“ – mit satirischen Mitteln. Und: er weitet den Blick. Vom Kunstmarkt […]

Share
blade runner 900

Blade Runner 2049 (Regie: Denis Villeneuve)

Porträt eines selbstmörderischen Rebellen

Der neue “Blade Runner” hat großen Schauwert. Vor allem fragt er jedoch, ob es gegen einen Diktatur und Religion gewordenen Kapitalismus noch wirksame Auflehnung gibt.

Mit dem Blick in eine erfreuliche Zukunft hat sich das Genre der Science-Fiction selten zufrieden gegeben. In der […]

Share
Daniel_Knorr_-Expiration_Movement“

Ach ja, und der Rauch

Letzte Artikel von Ingrid Mylo (Alle anzeigen)

Elf Vignetten zur documenta 14

I.  Die abgeschlagenen Rentierköpfe, ein ganzer Berg davon, schneebedeckt: soviel gehäufter Tod auf einem Foto, hingeworfen, anklagend. Daneben eine von der Samin Máret Ánne Sara geschaffene Halskette mit 500 winzigen Totenköpfen, die sie aus der Knochenasche dieser Tiere gefertigt hat. Und etwas weiter […]

Share
victoria_and_abdul-900

Victoria & Abdul (Regie: Stephen Frears)

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Schauspielstar Judi Dench und Regisseur Stephen Frears konnten vor einigen Jahren mit „Philomena“ zu Recht einen enormen Erfolg verbuchen. Jetzt haben sie sich erneut zusammengetan.
Judi Dench glänzt – wie schon in „Ihre Majestät Mrs. Brown“ von Regisseur John Madden – als Queen Victoria (1819 bis […]

Share
funur-Ausschnitt900

Einfach mal durchatmen. Wie die Istanbul Biennale und die Kunstmesse Contemporary Istanbul die Kunstfreiheit am Bosporus hochzuhalten versuchen.

Eine Zickzackform aus Stahl aus einem Sockel. In dem kleinen Maçka Sanatçılar Parkı im Istanbuler Norden stehen sonst nur bemooste Büsten von Herrschern aus der anatolischen Frühzeit, Spaziergänger ruhen sich aus, Katzen dösen. Umso verdutzter betrachteten vergangene Woche die Passanten in der kleinen Großstadtoase Tony […]

Share
Bildschirmfoto 2017-09-15 um 20.45.10

Mit dem Film “Jahrhundertfrauen” setzt Mike Mills seine turbulente amerikanische Familienchronik fort

Der Blick spaltet sich im Chaos
Die eigene Familiengeschichte als Filmthema, das ist eine zweischneidige Sache. Der Regisseur verwendet Menschen und Ereignisse, die er sehr genau kennt (ohne behaupten zu müssen, alle zu verstehen). Er gestaltet etwas, das er in aller Regel zugleich liebt und hasst, […]

Share
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
"Zeppelin" frei nach Texten von Ödön von Horváth,
Premiere: 19.9.2017,
Regie und Bühne: Herbert Fritsch, Kostüme: Victoria Behr, Musik: Ingo Günther, Dramaturgie: Bettina Ehrlich, Licht: Torsten König, 
v.l.:
Jule Böwe, Axel Wandtke, Florian Anderer, Bastian Reiber, Carol Schuler, Ruth Rosenfeld, Alina Stiegler, Werner Eng,

Copyright (C) Thomas Aurin
Gleditschstr. 45, D-10781 Berlin
Tel.:+49 (0)30 2175 6205 Mobil.:+49 (0)170 2933679
Abdruck nur gegen Honorar zzgl. 7% MWSt. und Belegexemplar
Steuer Nr.: 118/213/52812, UID Nr.: DE 170 902 977
Commerzbank, BLZ: 810 80 000, Konto-Nr.: 316 030 000
SWIFT-BIC: DRES DE FF 810, IBAN: DE07 81080000 0316030000

Theater wider die Dummheit

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Es muss nicht immer laut und vordergründig zugehen, wie in “It Can’t Happen Here” auf der Bühne der Kammerspiele des Deutschen Theaters Berlin, um sich mit gesellschaftspolitisch brisanten Fragen der Gegenwart auseinanderzusetzen. Anders als diese Stückfassung des Romans von Sinclair Lewis, womit am DT die […]

Share
körper und Seele-900

Körper und Seele (Regie: Ildikó Enyedi)

So weiß wie Schnee, so rot wie Blut … – ein modernes Märchen aus Ungarn

Für eine gleichermaßen zarte wie tragische Liebesgeschichte erhielt Ildikó Enyedi den Goldenen Bären der Berlinale 2017. Sie ist damit die – sage und schreibe – erst fünfte siegende Filmemacherin in der […]

Share
Bildschirmfoto 2017-09-16 um 21.33.50

Gespenster im Arsenale

Mit „Çın“ hat der türkische Künstler Cevdet Erek auf der Biennale von Venedig ein subtiles, kunstvolles Bild für die Lage in der Türkei installiert. 

Eine sanft aufsteigende Rampe aus rohen Holzbrettern, eingefasst von einem Stahlgerüst. Auf den ersten Blick weiß man nicht recht, ob in dem […]

Share
Bild 3-900

Unter den vier Vulkanen

Die kleine Kunstbiennale in Sinop am Schwarzen Meer zeugt vom Beharrungsvermögen der türkischen Zivilgesellschaft.

„It’s worth taking a vacation here. You can see everything clearly.” Auf den ersten Blick klingt es wie eine klassische Urlaubsbotschaft. Und doch spürt man den Unterton in dem Satz in blauen […]

Share
Bild 1

Christina Dimitriadis im Interview

„Learning ist doch ein lebenslanger Prozess“

Ingo Arend sprch mit der deutsch-griechische Künstlerin über die Documenta in Athen, die Hoffnung auf eine neue Multikultur in Griechenland und Adam Szymczyks neues Haus auf der Insel Hydra

Frau Dimitriadis, vor kurzem kam die Nachricht, die griechische Regierung soll die Wasserwerke […]

Share
tulpenfieber_900

Tulpenfieber (Regie: Justin Chadwick)

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Tom Stoppard gehört zweifellos zu den cleversten Drehbuchautoren der letzten Jahrzehnte. Wer erinnert sich nicht mit Freude an „Shakespeare in Love“, die knallbunte Phantasie um die Entstehung der Tragödie „Romeo und Julia“. Hierbei, vor etwa zwei Jahrzehnten, war Tom Stoppard Drehbuchmitautor. Dieses Mal zeichnet er […]

Share
promise-900

The Promise – Die Erinnerung bleibt (Regie: Terry George)

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Gegen das Vergessen
Die Schrecken der Wirklichkeit spiegelt die Kunst am besten, wenn sie gar nicht erst versucht, diese Schrecken eins zu eins abzubilden. Man muss nicht gleich Picassos Bild „Guernica“ heranziehen, um das zu beweisen. Wiewohl: dieses Bild belegt das schon sehr eindringlich. Auch das […]

Share
helle_nachte_900

Helle Nächte (Regie: Thomas Arslan)

Dorthin, wo man nichts mehr sieht ….
(ab 10.8. im Kino)
Harmlose Geschichten, angesiedelt auf mediterranen Terrassen, darüber ein wolkenloser Himmel, inklusive störungsfreiem Abend(B)rot. So oder so ähnlich wünschen sich vielleicht manche der wohl oder übel zu Hause Gebliebenen das Kinoprogramm im August.
Und jetzt: „Helle Nächte“. Der […]

Share
bt-900

Buchkritik: Zeitungsstadt Berlin

Peter de Mendelssohns Standardwerk über die „Zeitungsstadt Berlin“ ist ins digitale Zeitalter verlängert worden. Ein Klassiker voller Geschichten über Machtträume und unausrottbare Illusionen.

Für Print soll nur eine Nische bleiben

Am Anfang steht ein programmatisches Bekenntnis: „Der Verfasser schreibt nicht als Unbeteiligter. Er ist kein Zeitungswissenschaftler, sondern […]

Share
paradies-900

Paradies (Regie: Andrej Kontschalowski)

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Ein Report aus der Hölle der deutschen Nazis. Das ist nicht neu im Kino. Dennoch überrascht dieser Spielfilm mit einer ungewohnten Wucht. Selten zuvor wurde der Nazi-Terror im Kino derart eindringlich reflektiert.
Drei Charaktere stehen im Zentrum: die Russin Olga, der Franzose Jules und der Deutsche […]

Share

Zwischen Propagart und Artivismus: Anmerkungen zur Münchner Schau „After the Fact“

Da hilft nur Kunst

Die wörtliche Übersetzung von „After the Fact“ ist nicht „nach den Tatsachen“, sondern einfach „nachträglich“ oder sogar, kriminalistisch, „nach der Tat“. Auch das deutsche „Beihilfe leisten“ spielt dabei eine Rolle. Das Verbrechen ist bereits geschehen; in den Tatsachen steckt etwas Unwiderrufliches. Der […]

Share

Naomi Klein: “Gegen Trump. Wie es dazu kam und was wir jetzt tun müssen”

BUCHKRITIK

Schockstarre – in diesen Zustand verfielen liberale Demokraten nach dem Wahlsieg von Donald Trump. Glaubt man Naomi Klein, war das kein Zufall, sondern Programm. In ihrem neuen Buch beschreibt die kanadische Aktivistin den neuen US-Präsidenten als “Prototypus des Katastrophenkapitalisten”.
HÖREN

Auf den ersten Blick wirkt es unangenehm […]

Share
valerian900

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (Regie: Luc Besson)

Letzte Artikel von Peter Claus (Alle anzeigen)

Am Ende guckt man mindestens verdutzt aus der Wäsche und fragt sich, um was es bitte ging in den mehr als zwei Stunden Kino, mit denen man grad vollgestopft worden ist. Man darf also streiten, ob diese Comic-Adaption eher zur Kategorie cineastischer Schrott gehört – […]

Share
bild_e-900

Auf der Suche nach dem Standort.

In der Türkei wurde sie im letzten Jahr nach einer Rufmordkampagne gegen die Kuratorin abgesagt. Nun zeigt die Çanakkale-Biennale ihre Schau „Homeland“ in der Kunsthalle Osnabrück. 

Eingeschlagene Fenster, verwitterte Türen, von Schlingpflanzen überwucherte Balkone. Reysi Kamhis Holzkohlezeichnungen kommen ganz unscheinbar daher. Die Istanbuler Künstlerin hat die […]

Share