Gerd Conradt : Face_It! – Das Gesicht im Zeitalter des Digitalismus

In seinem neuen Dokumentarfilm startet der Regisseur und Videopionier Gerd Conradt einen Exkurs zur Codierung des Gesichts, die als moderner Fingerabdruck wie ein geheimnisvolles Siegel Zugang zur Persönlichkeit eines Menschen verschafft.

Der Film startet bei missingFILMs am 25. Juli 2019 deutschlandweit in den Kinos.

Angeregt […]

Share

Der Mord an Walter Lübcke war mutmaßlich politisch motiviert. Wodurch aber zeichnet sich ein politischer Mord aus – und warum ist es so schwierig, auf ihn zu reagieren?

Ein politischer Mord, wie er mutmaßlich an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke verübt wurde, ist für eine liberale Gesellschaft und einen demokratischen Staat der unauflösbare Skandal schlechthin. Eine solche Tat ist, obwohl wir dem politischen Mord in zunehmendem Maße begegnen – als Fantasie, Projektion […]

Share

Ausdruckstanz und Bauhausbühne | Eine Ausstellung im Museum August Kestner, Hannover

Als Ende des 19. Jahrhunderts eine fortschreitende Industrialisierung die Lebensqualität vieler Menschen massiv verschlechterte, sogar für Krankheiten und Armut sorgte, bildeten sich zahlreiche Gegenbewegungen. Für eine Veränderung der Lebenssituation wurden Konzepte einer Umorientierung gesucht.

Mit Überschriften wie „Zurück zur Natur” tauchten damals und noch einmal verstärkt […]

Share

Grüss Gott und herzlich Willkommen beim Haus der Bayerischen Geschichte

Hallo und guten Tag,

vor ein paar Tagen haben wir (ein paar Freunde und ich) das Regensburger Bayern-Heimat-Söder-Loibl-Museum besucht und waren entsetzt. Eine langweilige bis skandalöse CSU-Auto-FCB-Ludwixerei mit Antisemitismus, Winterhilfswerksammelbüchsen, staatstragende Geschichtsverdrehungen usw. für mehr als 88 Millionen €.

Im Anhang eine kurze Zusammenfassung unserer Eindrücke.

UNHEIMLICH bayerisch

Das […]

Share

Arno Schmidt, Hans Wollschläger: Bargfelder Ausgabe. Briefe von und an Arno Schmidt – Band 4: Der Briefwechsel mit Hans Wollschläger

His Master’s Voice

Ein tausendseitiger Briefwechsel erinnert daran, was der Schriststeller Arno Schmidt und sein Schüler Hans Wollschläger vor 50 Jahren im Bamberger Underground trieben. Erster Teil

… doch was red’ ich da –: forget it – but forget me not – – | […]

Share

Eine Rose in der Wüste

Letzte Artikel von Ingo Arend (Alle anzeigen)

Im Golfemirat Katar ist das neue Nationalmuseum eröffnet. Das spektakuläre Gebäude in der Hauptstadt Doha wurde vom französischen Stararchitekten Jean Nouvel nach dem Vorbild einer Wüstenrose entworfen.

„Desert Rose“ – so heißen vielleicht B-Movies über verblühte
Provinzschönheiten. Doch Jean Nouvel hätte keine bessere Formel
finden können für sein […]

Share

Über Theater, Film und ein Buch

Andres Veiel und Andreas Dresen im Gespräch

Eine Spurensuche vor Publikum – so ließe sich diese Begegnung am besten
beschreiben, die auf Einladung der Akademie der Künste Anfang April
stattfand. Anlass war die Buchpremiere „Andreas Veiel – Streitbare
Zeitbilder“ der Autorin Claudia Lenssen, die die Veranstaltung auch
moderierte.

Sichtlich gutgelaunt betraten […]

Share

Agnès Varda, eine Revolutionärin des französischen Kinos ist am 29. März 2019 im Alter von 90 Jahren gestorben.

Daniela Kloock schrieb im Mai 2018 über einen ihrer letzten Filme auf getidan:

Augenblicke: Gesichter einer Reise (Regie: Agnès Varda)

Agnès Varda ist die charismatische Königin des französischen Kinos. Sie hat fast den kompletten Männerreigen der Nouvelle Vague überlebt, Truffaut, Chabrol, Rivette, Resnais, Rohmer – nur einer […]

Share

Holger Doetsch: Das Lächeln der Khmer. Ein Kambodscha-Roman.

Interview mit dem Autor Holger Doetsch

Der Berliner Publizist und Dozent Holger Doetsch ließ
in seinen essayistischen Debütroman „Das Lächeln der Khmer“ viele wahre
Begebenheiten und Erfahrungen aus seinen eigenen Aufenthalten in Kambodscha
einfließen. Im Interview mit getidan.de spricht er über das dunkelste Kapitel
in der jüngeren Geschichte des Landes […]

Share

Das Ende der Erzählungen Oder: Kommunizieren wir uns zu Tode?

Szenen, Geschichten und Reflexionen aus der analogen und der digitalen Welt.

In dem 1985 von Alexander Kluge gedrehten Film „Der Angriff der
Gegenwart auf die übrige Zeit“ werden wir Zeuge einer frühen
Bearbeitung des Themas Mensch und Computer. In einem meist unwirklich abgelichteten Frankfurt mit Hochhausfassaden […]

Share

Peter Orloff zum 75.

Peter Orloff feiert heute seinen 75. Geburtstag. Die quotenstarke RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ hat dem Schlagersänger („Das schönste Mädchen der Welt“) im Januar
2019 zu einem unverhofften Popularitätsschwung verholfen. getidan.de sprach mit dem „Dschungelprinz“ über die russische Seele, die deutsche […]

Share

Filme der Berlinale 2019 – “Überleben an den Rändern des Kapitalismus …”

Buoyancy (Regie: Rodd Rathjen)

Wieder ist es das überzeugende Spiel eines Laiendarstellers, welches den Film trägt. Cahkra ist erst 14 Jahre alt und arbeitet schwer auf den Reisfeldern in Kambodscha. Um den Konflikten mit seinem Vater zu entgehen, haut er von zu hause ab und versucht […]

Share

Nachruf auf Paul Virilio (04. Januar 1932 bis 10. September 2018)

Paul Virilio, der französische Urbanist, Architekt, Kultur- und Medienkritiker ist tot. Er war einer der letzten großen französischen Denker. Weit über universitäre Kreise bekannt wurde er mit Büchern, die nicht nur einprägsame Titel hatten1, sondern die seltene Kraft dem Denken eine andere Richtung zu geben. […]

Share

“Kulenkampffs Schuhe” gewinnt bei der 41. Duisburger Dokumentarfilmwoche

Bei der diesjährigen Duisburger Dokumentarfilmwoche ging der Hauptpreis an Kulenkampffs Schuhe von Regina Schilling. Die ungewöhnliche Idee, die eigene Familiengeschichte mit der bundesdeutschen (Fernseh-) Realität der Nachkriegszeit an Hand dreier großer Entertainer zu verknüpfen, überzeugte die Jury zu Recht.
Aus heutiger Mediensicht schier unvorstellbar, wie sich […]

Share

Wir haben keine Zeit zu verlieren.

Letzte Artikel von Ingo Arend (Alle anzeigen)

Mit ihrer Tagung zu neuen Formen des transkulturellen Austauschs setzte die Globale Akademie der Salzburger Sommerschule auch ein Zeichen gegen die Xenophobie.
„Austro-Türken“ müssen zittern. Ein österreichisches Nachrichtenportal triumphierte vor ein paar Tagen. Seit der rechten FPÖ eine Liste mit mutmaßlich illegalen Doppelstaatsbürgern zugespielt wurde, bangen […]

Share

Eine toxische Machtkonzentration

Über Weinstein und Wedel zu #metoo im deutschen Kino und Fernsehen – Ein Frankfurter Positionspapier gibt Anlass, sich mit der Situation des deutschen Films auseinanderzusetzen
Als im Herbst 2017 in den USA der Fall Harvey Weinstein hochkochte, als im Frühjahr 2018 die #metoo-Bewegung nach Deutschland übergriff […]

Share

Ohne Blut und Gewalt geht hier gar nichts

Henry Hübchen und Daniel Auteuil als Künstler in der Krise oder wie unterschiedlich Filmkulturen in Deutschland und Frankreich sind. Ein Vergleich zwischen Andreas Kleinerts aktuellem „Spätwerk“ und Jean Beckers wiedererlebten „Dialog mit meinem Gärtner“
Der Künstler in der Schaffenskrise. Ein altes, klassisches Narrativ der Literatur […]

Share

Was ist los mit dir, du Land der Bayern?

Der Süden schwankt zwischen Größenwahn und trotzigem Rückzug in eine ausgedachte “Heimat”. Jetzt bekommt es ganz Deutschland mit den Auswirkungen dieser politischen Brauchtumspflege zu tun.

Es kommen für die demokratische Zivilgesellschaft in Deutschland derzeit eher beunruhigende Nachrichten aus dem Süden. Das Lachen über das Laptop- und […]

Share

Wolfgang Matz: „Frankreich gegen Frankreich“

Zwischen Vorhölle und Pantheon

Wolfgang Matz nimmt sich Nobelpreisträger Patrick Modiano als Vorbild für seine literaturhistorische Untersuchung „Frankreich gegen Frankreich“. Dabei kommt er zu interessanten Neubewertungen berühmter Schriftsteller.

„In der Literatur, so wie überall, bedeutet Talent einen Anspruch auf Verantwortlichkeit.“ Mit diesem Satz rechtfertigte Charles de […]

Share

“Die Menschen abholen … und mitnehmen“

Über die TV-mediale Zurichtung des “Verstehens“ und die Heimsuchung des Zuschauers

Als ehemaliger Dozent im Bereich DAF (Deutsch als Fremdsprache) erinnere ich mich an eine Situation, in der ich Migranten die Vorsilbe „ver“ bei bestimmten Verben zu erklären versuchte. Meistens hat die Silbe ja eine negative […]

Share