Human Flow 900

Human Flow (Regie: Ai Weiwei)

Die Reaktionen nach der Uraufführung beim Filmfestival Venedig fielen gemischt aus – es gab gleichermaßen Ablehnung und Zuspruch, beides jeweils heftig.
Etwa ein Jahr lang hat Ai Weiwei mit -x Kamerateams, Drohnen und seinem Mobiltelefon in 23 Länder gedreht. Zu sehen sind Menschen in Zeltlagern, auf […]

Share
andres_veiel__beuys__berlinale_2017_900

Andres Veiel – Werkschau des Regisseurs im Berliner Bundesplatz Kino

Andres Veiel sticht in Wunden, legt Traumata frei, macht Dinge sichtbar, die im verborgenen schlummernd wirkmächtig sind. Seit den früher 1990er Jahren produziert Veiel Theaterstücke, Filme, Bücher, gehört zu den gefeiertsten „Dokumentarfilmern“ hierzulande. Sein Film „Black Box BRD“ (2000/2001) wurde förmlich mit Preisen überhäuft und […]

Share
L-r, (standing) Olivia Colman as Hildegarde Schmidt, Josh Gad as Hector MacQueen, Willem Dafoe as Gerhard Hardman, Daisy Ridley as Mary Debenham, Thomas Bateman as Bouc, Michelle Pfeiffer as Caroline Hubbard, Derek Jacobi as Edward Henry Masterman, Leslie Odom Jr. as Dr. Arbuthnot, Penélope Cruz as Pilar Estravados, Johnny Depp as Edward Ratchett, Judi Dench as Princess Dragomiroff (seated left) and Kenneth Branagh as Hercule Poirot (seated right) star in Twentieth Century Fox’s “Murder on the Orient Express.” Photo © 2017 Twentieth Century Fox FIlm Corp.

Mord im Orient-Express (Regie: Kenneth Branagh)

Das Beste kommt zum Schluss, ganz zum Schluss, im Abspann: Michelle Pfeiffer singt. Es lohnt sich, das Kino erst danach zu verlassen.
Bis zum Finale nach dem Ende der Geschichte braucht man allerdings einiges an Durchhaltevermögen. Das Star-Vehikel tuckert arg kraft- und saftlos als Bummelzug dahin. […]

Share
weibchen_cover-900

Die Weibchen (Regie: Zbyněk Brynych)

Blutgericht in Bad Marein

Es fährt ein Zug nach Bad Marein: In seinem Sittenbild „Die Weibchen“ nimmt Zbyněk Brynych Valerie Solanas’ Scum-Manifest beim Wort

Als ich „Die Weibchen“, die mit reichlich Happy Sound garnierte Kannibalenfilm-Travestie des gelernten Trompeters Zbyněk Brynych, Anfang der neunziger Jahre im Fernsehen sah, […]

Share
gods-own-country-900

God´s Own Country (Regie: Francis Lee)

Ein großartiges Filmdebüt aus England

„God´s Own Country“ ist kein britischer Aufguss von Ang Lees oscargekröntem „Brokeback Mountain“ (2005). Wenngleich einiges – und nicht nur die Ähnlichkeit der Nach-Namen der Regisseure – an den US-amerikanischen Vorgänger erinnert. In beiden Filmen geht es um eine schwule Liebe, […]

Share
SÜDWESTRUNDFUNK
Dreharbeiten zum SWR Fernsehfilm „Casting“ - Der improvisierte Fernsehfilm von Nicolas Wackerbarth spielt hinter den Kulissen einer Filmproduktion
Dreharbeiten zum SWR Fernsehfilm „Casting“ - Der improvisierte Fernsehfilm von Nicolas Wackerbarth spielt hinter den Kulissen einer Filmproduktion 
Mit vierzig schon ausrangiert? Ein Schauspieler will seinen Traum von der Selbstverwirklichung nicht aufgeben und versucht verzweifelt, sich in einem Spiel zu behaupten, das er längst verloren hat. Um Selbstentblößung und Allüren, Ängste und Machtspielchen, um Taktik bis hin zum Verlust der Integrität bei der Jagd nach einer Rolle geht es in dem bissig-komischen Fernsehfilm „Casting“ (AT), den Nicolas Wackerbarth zurzeit in den Studios des SWR in Baden-Baden inszeniert. Die Schauspieler Andreas Lust, Judith Engel, Milena Dreißig, Nicole Marischka und Stephan Grossmann sowie Ursina Lardi, Marie-Lou Sellem, Corinna Kirchhoff, Victoria Trauttmansdorff und Andrea Sawatzki haben sich dabei auf das Abenteuer eingelassen, Szenen und Figuren nur auf der Basis weniger Andeutungen beim Drehen zu improvisieren. Das Konzept dazu schrieb Nicolas Wackerbarth gemeinsam mit Hannes Held. Bis Anfang Juni wird gedreht, der Ausstrahlungstermin im Ersten ist noch nicht bekannt.
 
© SWR/Johannes Krieg, honorarfrei – Verwendung auch bei Social Media gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Johannes Krieg" (S2+). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de

Casting (Regie: Nicolaus Wackerbarth)

Nicolaus Wackerbarths dritter Spielfilm hat es in sich: vordergründig geht es um eine Entlarvung der bis zur Unmenschlichkeit bizarren Strukturen im Film- und Fernseh-Geschäft. Tatsächlich zeichnet der Film jedoch ein Porträt unserer Gesellschaft, das düsterer kaum ausfallen könnte.
Das Geschehen: eine junge Regisseurin will / darf […]

Share
casting_plakat_900

Casting (Regie: Nicolas Wackerbarth)

Das ist keine Soap 
Zum 75. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder hat sich ein Fernseh-Sender etwas besonders „originelles“ einfallen lassen: ein Remake der „bitteren Tränen der Petra von Kant“. Doch kurz bevor der eigentliche Dreh beginnt kann sich die Regisseurin nicht entscheiden, wer die weibliche Hauptrolle […]

Share
happyend900

Happy End (Regie: Michael Haneke)

Letzte Artikel von Michael André (Alle anzeigen)

Alle wünschen sich was, keiner wird glücklich

Michael Haneke breitet in seinem jüngsten Film „Happy End“ ein großes Familienportrait zu einem modernen Zombiefilm aus.
Der neue Film des Michael Haneke trägt den freundlichen Titel Happy End. Das erweist sich als eine toxische Bezeichnung, wie sie bei diesem […]

Share
fack_ju_3-900

Fack ju Göthe (Regie: Bora Dagtekin)

Skepsis? Noch eine Auflage der Krachklamotte um verkrachte Schülerexistenzen und einen Lehrer, der in Wahrheit gar keiner ist? Die ersten Filmminuten bestätigen die schlimmsten Befürchtungen: Die Kalauer im Sekundentakt sind eher lahm, die Pennälerwitz-Parade mutet plump an: lernfaule Kids und ihr Lehrer durchlaufen eine Peinlichkeitsparade. […]

Share
TheSquare900

The Square (Regie: Ruben Östlund)

Kunst bringt Kasse. Mit Gemälden, Skulpturen, Aktionen werden weltweit Millionen gemacht. Ist das immer seriös? Die Frage stellen sich viele. Das macht nun auch der schwedische Regisseur Ruben Östlund in seinem Spielfilm „The Square“ – mit satirischen Mitteln. Und: er weitet den Blick. Vom Kunstmarkt […]

Share
blade runner 900

Blade Runner 2049 (Regie: Denis Villeneuve)

Porträt eines selbstmörderischen Rebellen

Der neue “Blade Runner” hat großen Schauwert. Vor allem fragt er jedoch, ob es gegen einen Diktatur und Religion gewordenen Kapitalismus noch wirksame Auflehnung gibt.

Mit dem Blick in eine erfreuliche Zukunft hat sich das Genre der Science-Fiction selten zufrieden gegeben. In der […]

Share
victoria_and_abdul-900

Victoria & Abdul (Regie: Stephen Frears)

Schauspielstar Judi Dench und Regisseur Stephen Frears konnten vor einigen Jahren mit „Philomena“ zu Recht einen enormen Erfolg verbuchen. Jetzt haben sie sich erneut zusammengetan.
Judi Dench glänzt – wie schon in „Ihre Majestät Mrs. Brown“ von Regisseur John Madden – als Queen Victoria (1819 bis […]

Share
Bildschirmfoto 2017-09-15 um 20.45.10

Mit dem Film “Jahrhundertfrauen” setzt Mike Mills seine turbulente amerikanische Familienchronik fort

Der Blick spaltet sich im Chaos
Die eigene Familiengeschichte als Filmthema, das ist eine zweischneidige Sache. Der Regisseur verwendet Menschen und Ereignisse, die er sehr genau kennt (ohne behaupten zu müssen, alle zu verstehen). Er gestaltet etwas, das er in aller Regel zugleich liebt und hasst, […]

Share
körper und Seele-900

Körper und Seele (Regie: Ildikó Enyedi)

So weiß wie Schnee, so rot wie Blut … – ein modernes Märchen aus Ungarn

Für eine gleichermaßen zarte wie tragische Liebesgeschichte erhielt Ildikó Enyedi den Goldenen Bären der Berlinale 2017. Sie ist damit die – sage und schreibe – erst fünfte siegende Filmemacherin in der […]

Share
Extraterrestrial-900

Aliens in Film und Literatur: “Projektionen unserer Begierden und unserer Ängste”

Die Erde und ihre Bewohner sind nur ein Pünktchen im All und damit Bedrohungen von außen ausgesetzt: Mit der kopernikanischen Wende begann die Vorstellung von außerirdischen Lebewesen, sagt Georg Seeßlen im Gespräch mit Hans-Joachim Wiese und erklärt, warum Sci-Fi heute wieder sehr populär ist.

 HÖREN

Link zur Quelle 

 
Georg Seeßlen | […]

Share
tulpenfieber_900

Tulpenfieber (Regie: Justin Chadwick)

Tom Stoppard gehört zweifellos zu den cleversten Drehbuchautoren der letzten Jahrzehnte. Wer erinnert sich nicht mit Freude an „Shakespeare in Love“, die knallbunte Phantasie um die Entstehung der Tragödie „Romeo und Julia“. Hierbei, vor etwa zwei Jahrzehnten, war Tom Stoppard Drehbuchmitautor. Dieses Mal zeichnet er […]

Share
promise-900

The Promise – Die Erinnerung bleibt (Regie: Terry George)

Gegen das Vergessen
Die Schrecken der Wirklichkeit spiegelt die Kunst am besten, wenn sie gar nicht erst versucht, diese Schrecken eins zu eins abzubilden. Man muss nicht gleich Picassos Bild „Guernica“ heranziehen, um das zu beweisen. Wiewohl: dieses Bild belegt das schon sehr eindringlich. Auch das […]

Share
helle_nachte_900

Helle Nächte (Regie: Thomas Arslan)

Dorthin, wo man nichts mehr sieht ….
(ab 10.8. im Kino)
Harmlose Geschichten, angesiedelt auf mediterranen Terrassen, darüber ein wolkenloser Himmel, inklusive störungsfreiem Abend(B)rot. So oder so ähnlich wünschen sich vielleicht manche der wohl oder übel zu Hause Gebliebenen das Kinoprogramm im August.
Und jetzt: „Helle Nächte“. Der […]

Share
paradies-900

Paradies (Regie: Andrej Kontschalowski)

Ein Report aus der Hölle der deutschen Nazis. Das ist nicht neu im Kino. Dennoch überrascht dieser Spielfilm mit einer ungewohnten Wucht. Selten zuvor wurde der Nazi-Terror im Kino derart eindringlich reflektiert.
Drei Charaktere stehen im Zentrum: die Russin Olga, der Franzose Jules und der Deutsche […]

Share
valerian900

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten (Regie: Luc Besson)

Am Ende guckt man mindestens verdutzt aus der Wäsche und fragt sich, um was es bitte ging in den mehr als zwei Stunden Kino, mit denen man grad vollgestopft worden ist. Man darf also streiten, ob diese Comic-Adaption eher zur Kategorie cineastischer Schrott gehört – […]

Share