Streit um Berliner Film- und Fernsehakademie In einem undemokratisch und ungeschickt umgesetzten Bewerbungsprozedere offenbart der Berliner Senatskanzleichef sein Unvermögen, für die DFFB eine neue Direktion zu finden  » von Frédéric Jaeger

Pilgerstätten einer neuen Lust Auf den Fährten eines neudeutschen Massen-Phänomens am Beispiel der Schneeglöckchentage in einem Kaff am Niederrhein  » von Michael André

Das Guantanamo-Tagebuch und „Der CIA Folter Report. Der offizielle Bericht des US-Senats zum Internierungs- und Verhörprogramm der CIA  » von Alf Mayer

AKTUELL IM KINO
 

Still Alice Man wird wirklich zutiefst ins Mark getroffen, wenn da etwa die Frage gestellt wird, ob Krebs nicht besser sei als Alzheimer, gäbe es da doch immerhin Heilungschancen, während jemand wie Alice allenfalls ein paar wenige Jahre bleiben. Man lehnt den Vergleich instinktiv als unzulässig ab, lässt sich doch die eine Krankheit nicht mit der anderen vergleichen, versteht ihn aber zugleich. Momente wie dieser markieren die Klasse des Films.

Afrika – Das magische Königreich Die BBC-Doku in 3D dreht sich nur um eins: 3D. In Äthiopien, Kenia, Simbabwe, Namibia und anderen Staaten werden schönste Landschaften und Tiere gezeigt. Das ist Billig-Tourismus der übelsten Art...

»Das Böse im Film ist in Wahrheit der Hinweis darauf, dass der Mensch in seiner Welt nicht fraglos zu Hause ist.«  » von Georg Seeßlen

Eine Reaktion auf den Seufzer eines melancholischen Rock-Sängers, dass der alte Sozialismus erschöpft und keine neue Idee von Sozialismus in Sicht sei.  » von Georg Seeßlen

Aferium Yavrum – Kleine Gesten der Annäherung Wie Silvana Der-Meguerditchian, Künstlerin mit armenischen Wurzeln, Menschen aus der Türkei begegnet.  » von Ingo Arend

Wir sind jung. Wir sind stark. "Regisseur Qurbani hat sich ästhetisch einwandfrei ins Jungvolk verguckt. Du musst nur Deinen Verstand ausschalten."  » von Dietrich Kuhlbrodt

Die Kunst ist gespalten in Politästhetik auf der einen und „l'art pour l'art“ auf der anderen Seite. Aktionismus zwischen Kunst und Politik  » von Ingo Arend

Slavoj Žižek hat mit Weniger als nichts sein Opus Magnum vorgelegt, 1400 Seiten über Hegel (Audio) BUCHKRITIK  » von Ingo Arend

Die Türkei vor den Parlamentswahlen – Momentaufnahmen aus der Istanbuler Kunstszene

Traumfrauen (von Anika Decker)

Heute bin ich Samba (Olivier Nakache / Eric Toledano)

Als wir träumten (Andreas Dressen)

15 Anmerkungen zu europäischen Dschihadisten

Selma (Ava DuVernay)

Von Menschen und Pferden (Benedikt Erlingsson)

Into the Woods (Rob Marshall)

Marcel Ophüls: Meines Vaters Sohn. Erinnerungen.

Inherent Vice – Natürliche Mängel (Paul Thomas Anderson)

Fifty Shades of Grey (Sam Taylor-Johnson)

Neue Natur – Art Girls intern (Ein Film von R. Bramkamp und S. Weirich) – Panels und Screening in Hamburg, Essen und Karlsruhe