Swing Kids

Dieser Film ist vielleicht ein Beleg dafür, dass man auch im Kino nicht jede beliebige Geschichte in jedem beliebigem Idiom erzählen und damit bei jedem beliebigen Publikum erfolgreich sein kann. Und vielleicht, wer weiß, gibt es Geschichten, die man mit den Mitteln des Kinos überhaupt[…]

Share
weiterlesen …

Super Mario Bros.

SUPER MARIO BROS., der Film, ist Teil einer gigantischen Medienmultiplikation. Ihr Ursprung ist ein Computerspiel, das bislang so ziemlich alle Rekorde im Verkauf gebrochen hat. 100 Millionen mal soll die Erstversion verkauft worden sein. Von einem der NachfolgerSpiele, „Super Mario Land 2″, sind allein in[…]

Share
weiterlesen …

Stephen King’s Stark

Phantastischer Revisionismus Mit »Stark« haben George A. Romero und Stephen King den ersten Goodwill-Horrorfilm für die Clinton-Ära vorgelegt Das Kino geschieht immer an der Grenze; es erzählt sich zwischen dem Öffentlichen und dem Privaten, zwischen dem Ich und der Welt, zwischen der Familie und der[…]

Share
weiterlesen …

Robocop 3

Das ist einer von den Filmen, über die man entweder ziemlich wenig oder sehr viel sagen muss. Ziemlich wenig, was die cineastischen Qualitäten anbelangt: ein paar hübsche Montage-Einfälle, aber auch ein paar reichlich vermurkste Anschlüsse; eine Dramaturgie, die in einzelnen Segmenten der Handlung klappt, aber[…]

Share
weiterlesen …

Der Prozeß

Die Frage ist vielleicht nicht so sehr, ob man Franz Kafkas Roman „Der Prozeß“ verfilmen kann oder nicht (das kommt immer darauf an, was man unter „verfilmen“ versteht); die Frage ist eher, wozu man es tut. Der englische Regisseur David Jones hat versucht, Kafka als[…]

Share
weiterlesen …

Neues Deutschland

Die Schwäche der Isolation Eine Regisseurin und vier Regisseure haben einen Episodenfilm zur Lage der Nation gedreht (»Neues Deutschland«). Herausgekommen ist ein moralischer Appell, der sich nicht traut, politisch zu sein Früher war natürlich alles besser, der deutsche Film sowieso. Damals drehte man Deutschland im[…]

Share
weiterlesen …

Mir zeynen do

»Wichtig war, etwas zu tun« Versuch, zu verstehen, warum das deutsche Fernsehen einen Film über den jüdischen Widerstand gegen den Faschismus nicht senden kann Schön ist, dass ein solcher Film entstehen kann, ein Film gegen den Mythos der Zeit, gegen die Phantasie vom Opfertod der[…]

Share
weiterlesen …