scifi1Es ist nicht das Problem der Science Fiction, die Zukunft vorherzusehen, es ist ihr Problem, die Gegenwart zu bewältigen. Sie tut dies, indem sie die Phänomene gesellschaftlicher Herkunft und der Technologie isoliert und in pointierter Form „verlängert“ in das, was man weniger eine hypothetische Zukunftz als einen abstrakten Denk-Raum nennen könnte.


bei amazon bestellen

Letzte Artikel von Georg Seeßlen (Alle anzeigen)