Eine deutsche Unschuld (Heinz Rühmann)

Heinz Rühmann und unsere Kultur der Selbst-Rühmannisierung: Zum 100. Geburtstag des Schauspielers, der sich erlaubte, Kind zu bleiben

Das Traumreich des deutschen Films ist ein seltsamer Ort: ein Ritornell des alten Glücks, eine ewige Provinz der Unschuld, in der ein kleiner Mann sich herumtreibt, schlendernd wie […]

Share

Oscars (2002)

Die Botschaft einer Nacht
Im März nach dem September: Hollywood setzt auf  Schwarz

Der Dichter Christian Friedrich Hebbel, so wird erzählt, habe einmal seufzend konstatiert “Bald fehlt uns der Becher, bald fehlt uns der Wein”. Da lag er zum Tode hin und hörte, der König habe ihn […]

Share