One Hour Photo (Mark Romanek)

Leben aus zweiter Hand Im Kino: „One Hour Photo“ – eine One Man Show für Robin Williams Seymour Parrish, den sie alle nur Sy nennen, Sy, der Photo-Hai, würde nie mit einer flatternden Krawatte laufen. Deswegen hat er sie am Hemd festgeklammert. So wie er[…]

Share
weiterlesen …

Die Datsche (Carsten Fiebeler)

Laientheater „Die Datsche“, ein perfekt misslungener Film Es ist nicht so, dass dieser Film so überhaupt keinen Sinn ergäbe: Er beschreibt ein Problem. Allerdings nicht das seiner Figuren, sondern das des Umfeldes, in dem er entstand. Denn er wurde gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, er[…]

Share
weiterlesen …

Der Künstler Ingo Günther

Twenty-First Century Man Am 7.11.1979 überreichte ein untersetzter Student der Düsseldorfer Kunstakademie während einer Beuys-Aktion in der Galerie Schmela dem Künstler ein Plakat mit der Aufschrift: „Ich bin so groß wie Joseph Beuys”. Der auch physisch das Mittelmaß überragende Kunstprofessor posierte daraufhin mit einem Schild:[…]

Share
weiterlesen …

Gangs of New York

Schau niemals weg Mit „Gangs of New York“ erzählt Martin Scorsese die Geburt der USA als blutiges Gewaltspektakel, bei dem sich die einzelnen Figuren seltsam leer und zeichenhaft wie auf einem Schachbrett verhalten Es reicht. Er könne, ganz ehrlich, „das ganze Gerede über Krach zwischen[…]

Share
weiterlesen …