Stan Back – aus seinem Nachlass (V): Nur wer Antennen hat. Ebene Null – Ebertplatz.

Nur wer Antennen hat. Ebene Null: Ebertplatz. (Aus Stan Backs Nachlass ausgewählt von Jules Beauregard und Stefan Römer) 0. Plot: Ein verwaister Platz mitten in der Stadt zu groß, um ignoriert oder zugeschüttet zu werden. In leerstehenden Lokalen betreiben einige Künstler_innen Galerien und Studios. Eine[…]

Share
weiterlesen …

Der Schauspieler Kai Schumann im Interview

  Interview mit Kai Schumann Kriminalkommissar Nikolas Heldt ermittelt seit dem 28. Januar 2015 wieder in der ZDF-Serie „Heldt“, jeweils mittwochs um 19.25 Uhr. Hauptdarsteller Kai Schumann spielt den Bochumer Beamten, der gewisse Parallelen zur Duisburger „Tatort“-Ikone Horst Schimanski aufweist, bereits in der dritten Staffel. Sony[…]

Share
weiterlesen …

The Interview (Seth Rogan und Evan Goldberg)

  Seth Rogen & Evan Goldberg latschen als Regisseure auf arg ausgetretenen Hollywood-Pfaden: zwei Dummköpfe werden in die Welt hinaus geschickt und müssen absurde Abenteuer absolvieren. – Das kann effektvoll sein, wenn die Protagonisten handfeste Charaktere sind, mit denen man als Zuschauer gern mitfiebert, vielleicht[…]

Share
weiterlesen …

Jupiter Ascending (Andy und Lana Wachowski)

Das Science-Fiction-Action-Popcorn-Kino kocht auf Sparflamme. Entweder werden Nachschläge zu längst Durchgekautem serviert oder es wird Uralt-Kost aufgewärmt. Ausgelutschtes Fantasy-Fast-Food. Die Geschwister Wachowski (bekannt wohl noch immer vor allem für „Matrix“/ 1999) haben nun also in ihrer cineastischen Kino-Küche gewerkelt   und leider auch nicht mehr[…]

Share
weiterlesen …

The significance of assembly pupils‘ psychological needs

If you prefer cats and you are looking for pictures and information on sweet cats and cats, then it’s possible to access these from the range of spots for example sites that are different and textbooks online. Persons and kids of all ages like cats[…]

Share
weiterlesen …

Markus Metz, Georg Seeßlen: Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld. – Eine Rezension von Ingo Arend

 Kunst in Geiselhaft Großartige Einsichten und waghalsige Thesen: Georg Seeßlen und Markus Metz haben die überfällige Debatte darüber eröffnet, wie die Komplizenschaft von Kunst und Markt aussieht Das Ende der Kunst. Zu Georg Wilhelm Friedrich Hegels berühmtem Diktum greift gern, wer den Vorabend irgendeiner Apokalypse[…]

Share
weiterlesen …

The Imitation Game (Morten Tyldum)

Kein Knopp Ein wahrnehmungsaktiver Film wie selten. Er bringt es fertig, dass ich nach zwei Stunden zu mir komme und nicht fassen kann, dass das Spiel schon zu Ende ist. In erster Linie geht′s um einen Erfinder, der im Zweiten Weltkrieg für den britischen Geheimdienst[…]

Share
weiterlesen …