Filme der Berlinale 2019 – Im Wettbewerb

Ich war zuhause, aber (Regie: Angela Schanelec)

„Ich war zuhause, aber“ spielt in einem Spätsommer in Berlin. Astrid (Maren Eggert) hat einen 13-jährigen Sohn Phillip, der verschwunden
war und jetzt wieder aufgetaucht ist. Astrid kommt angerannt, um den
Jungen vom Jugendamt abzuholen. Schwer atmend fällt sie vor ihm […]

Share

Fliegenköpfe (8)

BÜCHERBRIEF AN MARINA

liebe marina,

ich hab deine cd gehört, endlich, ich weiß: es war sommer, als du sie mir gegeben hast, jetzt ist es zwei jahreszeiten später. der so schöne satz aus einem film von john berger, daß alles so lange dauert, […]

Share

Filme der Berlinale 2019 – Höhepunkte

Die Kinder der Toten (Regie: Kelly Copper, Pavol Liska)

Ein Stummfilm mit Laien, in der Steiermark von zwei
US-amerikanischen Künstlern ohne Deutschkenntnisse auf Super-8-Material
gedreht, eine Zombieparade auf der Grundlage eines Romans von Elfriede Jelinek
– geht es schräger? Wohl kaum.

Endlich einmal etwas Mutiges, etwas gleichermaßen Kluges wie
Humorvolles, […]

Share

Filme der Berlinale 2019 – “Überleben an den Rändern des Kapitalismus …”

Buoyancy (Regie: Rodd Rathjen)

Wieder ist es das überzeugende Spiel eines Laiendarstellers, welches den Film trägt. Cahkra ist erst 14 Jahre alt und arbeitet schwer auf den Reisfeldern in Kambodscha. Um den Konflikten mit seinem Vater zu entgehen, haut er von zu hause ab und versucht […]

Share

Schwejk (nach Jaroslav Hašek) am Düsseldorfer Schauspielhaus

Man kennt sie, die großen Schelme der Literatur: den Simplicissimus, Till Eulenspiegel, Don Quijote, Schwejk … Die Namen sind bekannt. Die Bücher aber, in denen ihre Abenteuer geschildert werden, gehören wohl kaum noch zum allgemeinen Lesestoff. Auf der Großen Bühne des Central lässt sich nun […]

Share