Hail, Caesar! (Regie: Ethan Coen, Joel Coen)

hail caesar 680

In «Heil, Caesar!» von Joel und Ethan Coen wird Clooney von Kommunisten und Kolumnisten bedrängt. Und Scarlett Johansson trägt fast nix als Nixe.

Hollywood, 1951: Superstar Baird Whitlock (George Clooney) wird von kommunistischen Drehbuchautoren sediert und entführt. Im lasziven Lendenschurz. Denn Whitlock spielte gerade einen dekadenten Römer in einem Jesus-Film. Zwei Klatsch-Kolumnistinnen (Tilda Swinton in einer Doppelrolle als Zwillingsschwestern) wollen überdies seine Hochschlafmethode auffliegen lassen.

Eine kettenrauchende Diva mit Spezialgebiet Nixen-Darstellung und Kunstschwimmen (Scarlett Johannson) hat vom Hochschlafen ihrerseits eine Schwangerschaft davongetragen. Der blasierte britische Salonfilmer (Joseph Fiennes) muss mit einem jungen Western-Star arbeiten, der zwar viele Kunststücke, aber keinen Fetzen Text beherrscht. mehr

Simone Meier

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.