Berliner Szene: Die Kreuzberger „Espressolounge“ muss schließen

Schmuddelarkadien

„Die können Schutzgeld nehmen, die Mieten hochtreiben und alles“. Die beiden Gäste an dem runden Tisch vor der grünen Wandbank reden sich in Rage. Der Hagere mit dem straffen Weißhaarschopf steht im grauen Anzug davor, sein pummeliger Nachbar schaut zu ihm auf. Seit am Tresen […]

Share
bild1-900

Mit „The Red Gaze“ eröffnet die Istanbuler Galerie Silbermann ihre Berliner Dependance

Töte nicht die Nachtigall

Ein hageres Gesicht, die Augen vor Entsetzen aufgerissen, die Lippen schmal zusammengekniffen. Ungefähr so könnte Arnold Schoenberg ausgesehen haben, als er sich 1933 entschloss, aus seinem damaligen Exil in Frankreich in die USA zu emigrieren. Europa fiel an den Faschismus, Juden, Linke, […]

Share
cover_imkopf_desterrors_500

Najem Wali: Im Kopf des Terrors

Ist die Französische Revolution schuld? In seinem Buch „Im Kopf des Terrors“ analysiert der Deutschiraker Nahem Wali die heutigen Gesichter der Gewalt – und landet bei der „terroristischen Logik eines Robespierre“. 

Ist die Französische Revolution schuld am Terror unserer Tage? Die Frage klingt absurd. Auf nichts […]

Share
bild_5

11. Contemporary Istanbul 2016

Die Istanbuler Kunstmesse ist eine Mischung aus ästhetischem Mittelmaß und Szene-Attraktion. In diesem Jahr wurde sie auch noch zum Symbol der Kunstfreiheit.

„So einen Sultan Süleyman kennen wir nicht. Der echte Süleyman hat 30 Jahre auf einem Pferd verbracht. Sein Leben verlief nicht im Serail. Ich kritisiere […]

Share
erste_schuss_900

Der erste Schuss

Mit dem mehrmonatigen Schwerpunkt „Uncertain States“ reagiert die Berliner Akademie der Künste auf die unsichere Weltlage reagieren. Zum Auftakt gibt es eine Kunstausstellung. 

“Putin befiehlt Angehörige aller Diplomaten nach Hause“. Als vor ein paar Tagen diese Meldung über die Newsticker lief, tauchte auf allen Kanälen sofort […]

Share
superman-der-film-900

Dietmar Dath: Superhelden


Warum wir Batman, Superman und Co. so lieben

Mit “Superhelden” ist Dietmar Dath ein überraschend pointiertes Buch gelungen, das den anhaltenden Erfolg von Superhelden-Geschichten erklärt. Nur die Ästhetik des visuellen Kosmos kommt leider etwas kurz.
“Unglücklich das Land, das Helden nötig hat”: Folgt man dem berühmten Satz […]

Share

Türkische Kunstszene nach Putschversuch: Tanz auf Bakunins Barrikaden

Im Ausnahmezustand wird plötzlich zum Vorteil, was jahrelang beklagt wurde: das Fehlen einer staatlichen Kulturpolitik.

Gestylte Hipster in kurzen Hosen, Freaks mit Rotweingläsern, küssende Männer mit Trimmbärten. Wen nach dem gescheiterten Staatsstreich in der Türkei und den Querelen um die Biennalen in Sinop am Schwarzen Meer […]

Share
lange_nacht-900

Kunstszene Istanbul: Noch nicht im Visier des Staatsapparates

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei ging die Regierung auch gegen Journalisten und Schriftsteller vor. Die Kunstszene hingegen kann sich relativ frei bewegen. Allerdings wurde die Pressekonferenz zur Istanbul Biennale abgesagt.
Kurz zuvor war auch die Cannakale-Biennale komplett abgesagt worden. Dem vorausgegangen war eine […]

Share

Kunstmesse in Beirut: Aufbruch ohne Sittenwächter

Frauen spielen bei der Beirut Art Fair eine große Rolle. Die Messe ist ein Indiz für den Selbstbehauptungswillen der libanesischen Zivilgesellschaft.

Links ein Muskelprotz, dessen von Steroiden geschwängerter Körper die Form einer Zypresse angenommen hat, des Wappenmotivs der libanesischen Flagge. Rechts vier schemenhafte, ausgeblasste Männergestalten, denen […]

Share
flag_of_turkey-900

Kunst in der Türkei

Ein dunkler Tag

“Es geht mehr ums Überleben als ums Leben”, sagt nach ihrem Rücktritt die Kuratorin der kleinen Canakkale-Biennale. Die Kunstszene in der Türkei gerät Schritt für Schritt unter immer stärkeren Druck. Wird das Land ein geschlossenes Land?

Als Beral Madra vor Kurzem die Lage der […]

Share
bild2-900

Die nordische Idee

Tapio Wirkkala entwarf den skandinavischen Mythos, war aber auch ein Wegbereiter des ökologischen Designs. Eine Ausstellung im Leipziger Grassi-Museum würdigt den finnischen Jahrhundert-Gestalter. 

Transparent, klar, elegant. Auf den ersten Blick wirkt das filigrane Glasstück mit dem aufgravierten Rillenmuster wie ein Prototyp dessen, was gemeinhin unter „skandinavischem […]

Share

Die Kunstbiennale in der türkischen Stadt Canakkale ist abgesagt

Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei und der Gegenreaktion der Regierung verschärft sich die Situation der Kunstszene im Lande. In der westtürkischen Küstenstadt Canakkale wurde die 5. Biennale abgesagt. Wie geht es weiter mit der Kunst am Bosporus?
Ein Gespräch mit dem Kunstkritiker und Türkeikenner Ingo […]

Share
Bild2-1000

“A world not ours“ – Lerne teilen, ohne zu kämpfen

Die Gruppenausstellung „A world not ours“ auf der griechischen Insel Samos thematisiert an einem symbolischen Ort das Thema Flucht und Vertreibung.

„Ferry to Samos“. Ein strahlend blaues Plakat mit einem weißen Boot lockt in der türkischen Hafenmetropole Izmir zu einem Tagesausflug auf die griechische Insel Samos. […]

Share

Die Welt gehört niemanden

Ausstellung zur Flüchtlingskrise

“A world not ours” – das ist das Motto einer Ausstellung auf Samos zur Flüchtlingskrise. Zu sehen ist sie im Art Space Pythagórion, einem zum Kunstraum umgebauten 70er-Jahre-Hotel direkt am Hafen des Ortes Pythagório.
Auf den griechischen Ägäis-Inseln kommen wieder deutlich mehr Flüchtlinge an. Es […]

Share
Bild E-1200

Die unerziehbaren Vögel

Vor 40 Jahren wurde der Liedermacher Wolf Biermann aus der DDR ausgebürgert. Zwei großartige Berliner Ausstellungen erinnern an eine vergessene Generation von DDR-Künstlerdissidenten und ihr unterschätztes Widerspruchspotential. 

Widerspruch zwecklos. So oder ähnlich lautet eine gängige Formel über die DDR. Hier hatte nur eine das Sagen – die […]

Share
Recep_Tayyip_Erdoğan-1000

Phoenix aus der Asche

Die Möchtegern-Putschisten haben Erdoğan einen nachhaltigen Erfolg beschert. So kann er seinen Mythos des unbesiegbaren Osmanen nähren.
Ein Kommentar zum Putschversuch in der Türkei

Hand aufs Herz: Eine klammheimliche Freude wird nicht wenige beschlichen haben, als sie die Nachricht vom angeblichen Putsch in der Türkei auf ihren […]

Share
Mosch-Bild1

CLARA MOSCH 1977-1982: Kunst in der DDR zwischen Repression und Selbstbestimmung

Aufstand gegen den Provinzialismus – Das Cottbuser Kunstmuseum erinnerte an das erstaunliche Künstlerkollektiv Clara Mosch.

Not macht erfinderisch. Diesen Spruch hört das künstlerische Prekariat von heute nicht so gern. Es ruft nach Stipendien, Atelierhäusern und Ausstellungshonoraren. Dass der scheinbar reaktionäre Spruch dennoch etwas für sich hat, […]

Share
fluechtlinge fressen-700

Neues von den Kunst-Extremisten

Das Aktionskunstkollektiv “Zentrum für politische Schönheit” versteht es zu provozieren. Im neuesten Projekt “Flüchtlinge fressen” kündigt eine syrische Schauspielerin an, sich Tigern zum Fraß vorzuwerfen. Ist das noch Kunst?
Ingo Arend kommentiert.
hier:
WDR 5 Scala – aktuelle Kultur | 22.06.2016 | 07:02 Min.
und hier: MDR KULTUR – DAS […]

Share
Photography by Camilo Brau, 2016

Minimal-Shit am Zürich-See


Die 11. Manifesta scheitert an ihrem Versuch, das Phänomen Arbeit zu durchleuchten

Waschmittel, Sonnenbrillen, Staubsauger. Shopping-Fluchten nennen die Schweizer den kleinen Grenzverkehr zwischen Orten wie Kreuzlingen und Konstanz. Dann kaufen die Eidgenossen Dinge des täglichen Bedarfs im billigeren Deutschland.
Ein Heer eilfertiger Dienstleistern versorgt sie mit […]

Share
BB9_Simon_Fujiwara_1000

Die 9. Berlin-Biennale für zeitgenössische Kunst: Unterminierst Du schon oder imitierst Du noch?

Die 9. Berlin-Biennale versucht sich an einer Wiederauflage der Strategie der kritischen Affirmation. Und landet im Fitness-Center

„Kann mir jemand den Humor Witz erklären?“ Der neuseeländische Kurator ist genervt. Gerade hat er die Bandenwerbung der 9. Berlin-Biennale passiert. „Why should fascists have all the fun“ ist […]

Share