Die deutsche Öffentlichkeit war in die RAF verliebt

Drei Jahrzehnte RAF im Film Über die Schwierigkeit, Kino, Mythos und Wirklichkeit zusammenzubringen Was da geschah, im deutschen Herbst, was politische Geste und was  persönliche Pathologie war, dafür gibt es in der kollektiven Erinnerung  weder Bild, noch Begriff, noch Erzählung. Wir erinnern uns, welchen  Schock[…]

Share
weiterlesen …

Drei Jahrzehnte RAF im Film

Die deutsche Öffentlichkeit war in die RAF verliebt    Über die Schwierigkeit, Kino, Mythos und Wirklichkeit zusammenzubringen Was da geschah, im deutschen Herbst, was politische Geste und was persönliche Pathologie war, dafür gibt es in der kollektiven Erinnerung weder Bild, noch Begriff, noch Erzählung. Wir[…]

Share
weiterlesen …

So gewinnt man einen Auslands-Oscar

Der Oscar zeichnet Filme und Menschen aus, die es fertig bringen, die beiden widersprüchlichen Impulse des Kinos miteinander zu versöhnen, nämlich Kunst und Handwerk auf der einen, Kommerz und Industrie auf der anderen Seite. Wer es nach einer der beiden Seiten hin übertreibt, ist nicht,[…]

Share
weiterlesen …

Departed (Martin Scorsese)

Die Ratten Nach allerlei Abwegen kehrt Martin Scorsese mit „The Departed – Unter Feinden“ wieder zu sich selbst zurück und zeigt, wer er ist, wenn er bei sich selbst ist: einer der Besten. Und von der Schwierigkeit, man selbst zu sein, von Identitäten also, handelt[…]

Share
weiterlesen …

Jack Nicholson

Das charmante Monster Mein Gott, dieses Grinsen. Es ist zusammengesetzt aus Charme, Geilheit, Dämonie und Unverständnis.  Mit immer neuen Mischungen daraus kann man wohl alles spielen, ausgenommen vielleicht Männer, die bloß nett, sympathisch und langweilig sind. Dass dieser Kerl seine Schauspieler-Karriere in den Horrorfilmen des[…]

Share
weiterlesen …