Omar Mukhtar – Löwe der Wüste (Moustapha Akkad)

http://youtu.be/mukStQh_DKc
Lion of the Desert: Part 1 via youtube

Überraschend viele Diktatoren wie Adolf Hitler oder Kim Jong-il waren bzw. sind Filmliebhaber, so auch Libyens Ex-Staatsoberhaupt Muammar al-Gaddafi. Er förderte und finanzierte mit seiner Regierung Filme wie MOHAMMED (1976) und OMAR MUKHTAR (1979): dieses Epos erzählt vom Guerilla libyscher Beduinen unter der Führung des Volkshelden Omar Mukhtar (Anthony Quinn) gegen die italienische Armee in den 1920er-Jahren. Die  pompöse, actiongeladene, mit Oliver Reed, Rod Steiger, Irene Papas bis hin zu Sky Dumont hervorragend besetzte, millionenschwere Produktion braucht keinen Vergleich mit LAWRENCE VON ARABIEN (1962) zu scheuen.  Doch der Film, der ein sehr differenziertes Geschichtsbild zeichnet, geriet in den 1980ern zum Flop – für einen islamischen Helden wars kein Platz.

In Italien war der Film sogar lange Zeit verboten, da er als schädlich für die Ehre der Armee galt. Erst 2009 wurde er erstmalig im italienischen Fernsehen ausgestrahlt, während des offiziellen Besuchs von Gaddafi in Italien – bei dem er sogar ein Foto des 1931 von den italienischen Besatzern hingerichteten Umar al Muchtar an seiner Uniform trug.

Bild: June 14, 2009 Italian prime Minister Silvio Berlusconi and Colonel Gaddafi in Rome. via the limping messenger

Bemerkenswert an OMAR MUKHTAR ist auch, dass er vom syrischen Regisseur Moustapha Akkad inszeniert wurde. Dieser erwies sich u.a. als gewiefter Produzent des Welterfolges HALLOWEEN (1978) und dessen Fortsetzungen. Akkad wurde vom realen Horror eingeholt, er starb  durch einen Bombenanschlag in einem Hotel in Jordanien.

Vielleicht ist es gerade das Fiktionale und die Möglichkeit den Ausgang gänzlich selbst bestimmen zu können, das das Medium Film so beliebt bei Diktatoren macht, bzw. ihre Geschichte weiter erzählt.

Wolf Jahnke

Umar al Mukhtar in Ketten. Dieses Foto trug Muammar al Gaddafi bei seinem Italienbesuch an der Uniform.

Omar Mukhtar – Löwe der Wüste / Omar Mukhtar – Lion of the Desert (USA, Libyen 1979, Regie: Moustapha Akkad)

Der 1979 im Auftrag von Libyens Regierung gedrehte Historienfilm setzt sich kritisch mit der italienischen Besetzung Libyens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzt. Die zentrale Figur stellt den Freiheitskämpfer  Umar al-Muchtar dar, den die italienischen Kolonialherren 1931 hinrichten ließen. Finanziert wurde der Film damals von Libyens Staatschef Gaddafi. Die Produktionskosten betrugen 35 Millionen Dollar. (Quelle: Wikipedia)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.