Der Schrecken als Fantasie

Ari Libskers so achtsamer wie aufschlussreicher Dokumentarfilm „Pornografie und Holocaust“ ist auf DVD erschienen

Ein sehr merkwürdiges, aber grundlegendes Segment der  Pornografie entsteht aus der Sexualisierung von Situationen, Personen oder Institutionen, die Angst machen, die drohen, die mit Erinnerungen an Schmerz und Demütigung, sogar an Todesfurcht und Sterben verbunden sind. Was mit Schulpornos, Internatspornos, Zahnarzt- und Krankenhauspornos beginnt, führt über Gefängnis- und Militärpornos zum Kriegs- und Folterporno.

Dass sich in der Popkultur Israels in den sechziger Jahren ein florierendes Genre der Stalag-Erotik-Hefte entwickelte (Stalag als Kurzform von Stammlager), ist so eine Sache, über die sich schwerlich unbefangen sprechen lässt. Gemeint ist eine maskierte und gedämpfte Form der S/M-Pornografie vor dem Hintergrund von Naziterror, Stammlagern und SS. Noch schwerer tut man sich im Umgang mit den entsprechenden Bildern.

[nggallery id=11]

 

weiterlesen

filmkritiken 2010-13-300Georg Seeßlen: Filmkritiken 2010 – 2013
[Kindle Edition]

getidan Verlag; ca. 169 Seiten; 6,59 EUR

Download via amazon

Mit Leidenschaft für den Film und mit Liebe zum Kino

52 Filmkritiken, geschrieben und veröffentlicht in den Jahren 2010 bis 2013, bieten Einblicke und Ansichten, vermitteln Zusammenhänge und Perspektiven.
Das Thema der Filmkritik ist das Filmesehen. Und Filmesehen ist eine Kunst. Und Georg Seeßlen versteht davon eine ganze Menge. Seine kompetente Übersetzung des audiovisuellen Mediums Film in Sprache ist tiefgründig, vielschichtig und bezieht aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen mit ein.
Gehen Sie mit Georg Seeßlen auf eine Reise in die Filmgeschichte. Eine Reise in Zeit und Raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Moviemento

DVD bei amazon kaufen

 

 

 

Pornografie und Holocaust (Stalags), Dokumentarfilm (Regie: Ari Libsker, Israel 2008)

 

Share
Letzte Artikel von Georg Seeßlen (Alle anzeigen)