homofaber-680

Sam Shepard als Walter Faber (1992, © STUDIOCANAL)

Der Schauspieler Sam Shepard hat Homo Faber in einer Schlöndorff-Verfilmung gespielt, Theaterstücke und Drehbücher geschrieben, mit Bob Dylan auf der Bühne gestanden, außerdem war er noch mit Patti Smith liiert. In seinem neu erschienen Buch kreiert Shepard ein Stimmungsbild der USA.

Sam Shepard ist der coole Hund unter den Schauspielern, gern in der Rolle des Lonesome Rider, hierzulande auch bekannt als Homo Faber in der Verfilmung von Volker Schlöndorff. Als Schlagzeuger spielte er mit Mick Jagger, er ging mit Bob Dylan auf Tour, war mit Patti Smith liiert, er schrieb zahlreiche Theaterstücke und Drehbücher – unter anderem für „Paris Texas“ von Wim Wenders –, er arbeitete als Filmregisseur, und es scheint nichts zu geben, was er nicht kann.

Jetzt hat er einen Band mit „Stories“ vorgelegt, in dem er als Autor von Prosaminiaturen, kleinen lyrischen Splittern und Dialogen zu entdecken ist. Um klassische Kurzgeschichten oder Stories handelt es sich dabei nur ausnahmsweise. Shepard versammelt Momentaufnahmen, Stimmungsbilder zwischen Highway und Maisfeldern, melancholische Blicke aus dem Fenster auf ein staubiges, verrottendes Amerika. (Deutschlandradio Kultur) weiterlesen

 

LYRISCHE SPLITTER
Notizen eines Filmstars
Von Jörg Magenau

BEITRAG HÖREN

Buchkritik; Deutschlandradio Kultur vom 27.12.1913
Download und Wiedergabe erfolgen hier direkt vom Server des Anbieters

 

 

 

shepard

 

 

Sam Shepard: Drehtage. Stories

Aus dem Amerikanischen von Uda Strätling

S. Fischer, Frankfurt/Main 2013

LESEPROBE

 

Gebundene Ausgabe:

320 Seiten, 19,99 Euro   bei amazon kaufen

 

e-Book: 17,99 Euro     download via amazon

 

Share