Der Regisseur Edgar G. Ulmer war ein Meister des Film noir

Schwarz, schwärzer, Hollywood
Er wäre sicher einer der vielen vergessenen Regisseure amerikanischer B-Movies, wenn nicht die Cahiers du Cinéma seinen Film DETOUR (Umleitung; 1945) als Meisterwerk des Film noir entdeckt hätten und wenn nicht François Truffaut eine Hymne auf seinen Western THE NAKED DAWN (Santiago, der Verdammte; 1955) verfasst […]

Share

Wie gehts es weiter in der Türkei nach den Kommunalwahlen?

Coole Kader 
Nach den Kommunalwahlen in der Türkei, so erzählte es dieser Tage der türkische Schriftsteller Murat Uyurkulak, habe er sich erst einmal drei Tage betrunken und seinen Twitter-Account aufgelöst. Fassungslos und verzweifelt reagierten nicht nur Erdogan-Gegner in der Türkei auf den Urnengang Ende März.
Und wie […]

Share

Staatskritik und Kriminalistik in der Kunst (Die Ausstellung FORENSIS)

 Ein Forum für die Welt
Wie man die Kriminalistik gegen den Staat kehrt. Die Schau „Forensis“ und eine Konferenz unter anderem mit Baltasar Garzón im Haus der Kulturen der Welt, Berlin
Geschwärzte Glieder, zerschnittene Kuppen. Das Foto der Finger eines unbekannten Mannes kommt dem landläufigen Verständnis des […]

Share

bibo Loebnau: Schorsch Clooney, die Landluft und ich

Interview mit der Berliner Autorin bibo Loebnau über ihren zweiten Roman, der ab sofort als eBook im books2read-Verlag erhältlich ist.
Michael Scholten: Worum geht es in „Schorsch Clooney, die Landluft und ich”?
bibo Loebnau: Die Klatschreporterin Ina Franks braucht nach einem Hörsturz dringend Ruhe. Die findet sie in […]

Share

Die Poetin (Bruno Barreto)

Erstaunlicherweise ist die Autorin Carmen L. Oliveira hierzulande nahezu unbekannt. Gut möglich, und zu hoffen (!), dass ihr in Brasilien und den USA vor einigen Jahren zum Bestseller avancierter Roman „Rare and Commonplace Flowers: The Story of Elizabeth Bishop and Lota De Macedo Soares“ nun […]

Share

Ida (Pawel Pawlikowski)

Endlich einmal wieder ein guter polnischer Film in unseren Kinos. Dieser, bereits auf einigen internationalen Festivals mit Preisen bedachte Film, führt in die frühen 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Das Thema allerdings, Leben im Spannungsfeld von Glaube und Glücksanspruch, ist zeitlos aktuell.
Schlüsselfigur ist auf den […]

Share

Super-Hypochonder (Dany Boone)

Seit dem nahezu globalen Erfolg „Willkommen bei den Sch’tis“ gilt Dany Boon als Garant für perfekte Komödienkost. Nun ja: perfekt ist „Super-Hypochonder“ nicht, aber doch wirklich sehr unterhaltsam und sehr komisch.
Dany Boon verkörpert die Titelfigur, einen Typen namens Romain Faubert, der Pillen frisst und tropfen […]

Share

Robert B. Parker: Die Tote im Paradise / Eiskalt

Ein Kerl mit Eiern
„Ich erfand Jesse Stone, um es mal mit einer Erzählung in der dritten Person zu versuchen, und zwar mit einer Figur, die in keiner Hinsicht fertig entwickelt war. Jesse hat ein Problem mit Alkohol und mit seiner Ex-Frau, Spenser ist komplett, Jesse […]

Share

Ai Weiwei: “Evidence” – Eine Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau

Ein ganz besonderer Stoffwechsel
Der chinesische Künstler Ai Weiwei kann der Politik nicht entrinnen. Doch sein Werk ist mehr als politisch. Die Ausstellung “Evidence” im Berliner Martin Gropius-Bau ist seine erste internationale Solo-Schau.
Kann es in der Kunst Beweise geben? Dieser kreativen Praxis liegt nichts ferner als […]

Share

Nymphomaniac 2 (Lars von Trier)

„Wir glauben nicht mehr an romantische Mythen“
Im zweiten “Nymphomaniac”-Teil schockt Lars von Trier mit drastischen Sexszenen. Der Regisseur räume in seinem Film mit den bürgerlichen Vorstellungen von der Liebe auf, meint der Feuilletonist Georg Seeßlen. Er zeige, welche archaischen Triebe die Menschen leiten.
BEITRAG HÖREN

Deutschlandradio Kultur […]

Share

Ross Thomas: Fette Ernte

Das größte Würfelspiel der Welt (Teil 1)
Ross Thomas und sein Börsenthriller „Fette Ernte“
Oh, was fehlt er uns. Was könnte Ross Thomas aus dem grotesken Widersinn der Banken- und Finanzwelt, der ohnmächtigen Politik und der an all den Perversionen mitverdienenden Anwalts- und Beraterkaste zaubern. Wie würde […]

Share

Saga Norén, Claire Underwood und Hannah Horvath: 3 Frauen machen Serien-Geschichte!


Diese Frauen fahren Porsche oder sind so lustig wie ein tätowierter Traktor
Drei Serien, die glücklich machen
Wundervolle Wochen und Monate liegen 2014 schon hinter den Seriensüchtigen dieser Welt. Zwar gab es das unrühmlich herbeigeschluderte Ende von How I Met Your Mother zu betrauern und zu beschimpfen, aber da […]

Share

Die Göttliche Komödie. Himmel, Hölle, Fegefeuer aus Sicht afrikanischer Gegenwartskünstler (Eine Ausstellung im MMK Frankfurt)

 Was ist Afrika?
Dantes “Göttliche Komödie” als universaler Code
Clean und cool kommt diese Ausstellung daher, dabei sind die absoluten Extreme Thema: Paradies, Hölle und Fegefeuer. Die Emotionen sind gebändigt, die Bilder technisch perfekt – mal rätselhaft, mal ironisch. Was die fünfzig afrikanischen Gegenwartskünstler im Museum […]

Share

Georg Seeßlen: Lars von Trier goes Porno: (Nicht nur) über NYMPHOMANIAC


Georg Seeßlen
Lars von Trier goes Porno
(Nicht nur) über NYMPHOMANIAC

Sexual Politics 7
Bertz + Fischer Verlag
224 Seiten, 49 Fotos
Paperback, 10,5 x 14,8 cm
bei amazon kaufen



Kann das gutgehen, wenn der umstrittenste Regisseur der Gegenwart eine Art Pornofilm ankündigt? Wie auch immer das Urteil im einzelnen ausfällt, unstrittig dürfte […]

Share

Der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer ist tot

Literaturkritiker Jörg Magenau beschreibt den Schriftsteller als lebensbejahenden Menschen
Urs Widmer habe mit seinen Erzählungen den Tod zurück ins Leben geholt und die Tragik des Todes in etwas Heiteres verwandelt, sagt Jörg Magenau über den verstorbenen Schweizer Autor. Er sei ein Meister der sinnlichen Beschreibung gewesen.
Katrin […]

Share

Zoë Beck: Brixton Hill

Die Zukunft des Kriminalromans
Gleich die ersten 20 Seiten machen klar: Dies ist nicht Ihr normaler Tütensuppen-Kriminalroman. Hier schreibt jemand mit eigener, klarer, fester Stimme. So knapp und prägnant, dass man meinen könnte, eine besonders gelungene Übersetzung aus einem besonders lakonischen Englisch vor sich zu haben. […]

Share

Nathan Larson: 2/14

Menschlichkeit im Chaos
Das Buch aus New York ist in Anlehnung an 9/11 mit „2/14“ betitelt. Nathan Larson, bislang als Punk- und Filmmusiker aufgefallen (etwa zu „Boys don’t cry“ und „Margin Call“), katapultiert uns in ein postapokalyptisches New York. Die „Begebenheiten“ vom 14. Februar haben New York […]

Share

Molière auf dem Fahrrad (Philippe Le Guay)

Idylle auf der Île de Ré: Serge Tanneur (Fabrice Luchini) einst ein erfolgreicher Schauspieler, lebt hier im Ruhestand. Nichts da mit Ruhm. Doch die Lust am Spiel ist ungebrochen. Als Freund Gauthier (Lambert Wilson) eine Inszenierung von Molières „Der Menschenfeind“ plant, kann Serge nicht widerstehen. […]

Share

Nymph()maniac 2 (Lars von Trier)

Kollegen etwa aus der Schweiz und den nordeuropäischen Ländern hatten zur Berlinale kräftig geschimpft, dass dort lediglich der erste Teil von Lars von Triers bisher jüngster Arbeit zu sehen war. Man muss ihnen zustimmen. Denn für sich allein genommen, wirkte der erste Teil wie eine […]

Share

A Long Way Down (Pascal Chaumeil)

Die Romane von Nick Hornby, etwa „Fever Pitch“ und „About a Boy“, bestechen damit, dass sie Ernstes durchweg mit Humor reflektieren. Die Fangemeinde ist groß. Auch die Verfilmungen der Bestseller sind stets erfolgreich.
Wieder setzt Hornby trockenen Witz als Waffe gegen die Unbill der Welt ein. […]

Share