Gerd Conradt : Face_It! – Das Gesicht im Zeitalter des Digitalismus

In seinem neuen Dokumentarfilm startet der Regisseur und Videopionier Gerd Conradt einen Exkurs zur Codierung des Gesichts, die als moderner Fingerabdruck wie ein geheimnisvolles Siegel Zugang zur Persönlichkeit eines Menschen verschafft. Der Film startet bei missingFILMs am 25. Juli 2019 deutschlandweit in den Kinos. Angeregt[…]

Share
weiterlesen …

Riot: Theorie und Praxis der kollektiven Aktion. Was war da los in Hamburg?

Die vielfältigen Formen von Protest und Widerstand gegen den G20-Gipfel in Hamburg liegen mittlerweile ein dreiviertel Jahr zurück. Sie haben ein sehr unterschiedliches mediales und politisches Echo hervorgerufen und der öffentliche Kampf um die Deutungshoheit über das Geschehen dauert weiter an. Aber auch innerhalb der[…]

Share
weiterlesen …

Markus Metz und Georg Seeßlen: Freiheit und Kontrolle – Die Geschichte des nicht zu Ende befreiten Sklaven

„Zu den prägenden Erfahrungen der Gegenwart gehört es, dass der ewige Zwiespalt von Freiheit und Kontrolle mit neuer Schärfe aufklafft: Individuum und Gesellschaft sehen sich mit einer nie gekannten Mannigfaltigkeit an Freiheitsoptionen konfrontiert. Andererseits eskalieren aber die technischen Möglichkeiten und die weithin empfundene Notwendigkeit zu[…]

Share
weiterlesen …

Eine Reise durch die deutsche Kinolandschaft (Regie: Philipp Hartmann)

Aus einer 12-monatigen Reise durch 66 deutsche Kinos entsteht ein von persönlichen Begegnungen und Erfahrungen geprägter dokumentarischer Essay, der den Status quo der deutschen Kinokultur beschreibt. Und über den Stellenwert des Kinos als gesellschaftlichem Ort heute und in der Zukunft nachdenkt. ab Oktober 2017:  GROSSE[…]

Share
weiterlesen …

Offensiv experimentell – Dazu den Satan zwingen

Akademie der Künste Berlin: Film und Gespräch Dienstag, 6.6. 17 | 19 Uhr | Pariser Platz | Black Box Kollektivfilm von Studierenden der HFBK Hamburg, D 2017, 105 Min. (Premiere) Im Anschluss Gespräch mit Dietrich Kuhlbrodt, Elena Friedrich, Robert Bramkamp, Frédéric Jaeger und Georg Seeßlen 
Moderation:[…]

Share
weiterlesen …

Wenzel Storch: Das heiße Eisen der Erinnerung – Eine Ausstellung im Sprengel Museum Hannover

Stets umkreist das Werk von Wenzel Storch in nicht selten aberwitzig anmutenden Bahnen kirchliche Körpermystik und deutsche Pop- und Literaturgeschichte – Themen, die eine katholische Kindheit und Jugend in der BRD der 1960er- und 1970er-Jahre zusammen hielten. Der Würzburger ‚Kinderbuchkaplan’ Berthold Lutz ist in dieser[…]

Share
weiterlesen …

Andrew Culp: Dark Deleuze

Ein revolutionärer Deleuze, der einer Welt der verpflichtenden Happiness, der dezentralisierten Kontrolle und der Überbewachung zugeneigt ist? Der französische Philosoph Gilles Deleuze ist als Denker der Kreation, der fröhlichen Affirmation und der Assemblagen bekannt. In Dark Deleuze argumentiert Andrew Culp, dass der ehemals radikale Kanon[…]

Share
weiterlesen …

Andrzej Steinbach, Achim Szepanski: Ultrablack of Music: Feindliche Übernahme

Musik stellt heute soziale Beziehungen her, die kein Eigentum mehr verlangen. Aber sie kann trotzdem nicht systemunabhängig agieren, ohne selbst Teil einer kapitalen Verwertungslogik zu sein. Dieser unauflösbare Konflikt ist die Basslinie für einen Mix, den Andrzej Steinbach und Achim Szepanski in Ultrablack of Music:[…]

Share
weiterlesen …

Walz 2 – Eine Wanderschaft quer durch Europa

Ein Projekt von Julia und Erik Weiser Gemeinsam mit unseren Kindern Oskar (4) und Tilda Sun (2) wollen wir ab März 2017 in mehreren Etappen den traditionsreichen Begriff der Walz neu beleben und auf eine moderne Wanderschaft quer durch Europa gehen. Die ständige Veränderung bestimmt[…]

Share
weiterlesen …

Kultur gegen rechts

Über kaum eine Frage streitet der Kulturbetrieb derzeit leidenschaftlicher. Es sei ein Trugschluss, Kunst und Kultur ließen sich als schnelle Einsatztruppe gegen den Rechtsruck einsetzen. Kommentar von Ingo Arend AUDIO HÖREN © WDR 5 Scala – aktuelle Kultur | 06.02.2017 | 04:25 Min. Share

Share
weiterlesen …

„The Donald“ Trump: Der Präsident als Pop-Phänomen

Seine Antrittsrede: eine Kriegserklärung. Seine Entscheidungen: vielleicht politische und ökonomische Katastrophen. Darüber wird viel diskutiert. Der Zündfunk Generator versucht hier aber, Donald Trump nicht als der Teil der Welterzählung zu sehen, sondern als Produkt und Phänomen der Popkultur. Von Markus Metz und Georg Seeßlen AUDIO[…]

Share
weiterlesen …

Schau-Spiel und Licht-Bild: Die Friedrich Wilhelm Murnau-Connection

Audio von Markus Metz und Georg Seeßlen „Nosferatu“, „Faust“, „Der letzte Mann“, „Sunrise“, „Tabu“ – Friedrich Wilhelm Murnau ist einer der bedeutendsten Regisseure der Stummfilmzeit, er prägte das Weimarer Kino und arbeitete auch in Hollywood. Geboren wurde er als Friedrich Wilhelm Plumpe 1888 in Bielefeld.[…]

Share
weiterlesen …