Wenzel Storch: Das heiße Eisen der Erinnerung – Eine Ausstellung im Sprengel Museum Hannover

ws900

Stets umkreist das Werk von Wenzel Storch in nicht selten aberwitzig anmutenden Bahnen kirchliche Körpermystik und deutsche Pop- und Literaturgeschichte – Themen, die eine katholische Kindheit und Jugend in der BRD der 1960er- und 1970er-Jahre zusammen hielten. Der Würzburger ‚Kinderbuchkaplan’ Berthold Lutz ist in dieser Bildwelt ebenso anzutreffen wie die Dichterinnen Ingeborg Bachmann, Bertolt Brecht oder Arno Schmidt und die ihm von Wenzel Storch zugeschriebene Kafka-Kinderzimmertapete, wie die Entertainer Peter Alexander oder Wim Thoelke.

ws_900
Ende einer Spritztour: Stilleben von Wenzel Storch

Die Ausstellung im Sprengel Museum Hannover ist die erste Museumsschau des Künstlers. Circa 65 mitunter erstaunlich zarte Skizzen, Entwürfe und Zeichnungen gestatten Einblick in jenes Ideengewebe, das den Film- und Theaterinszenierungen von Wenzel Storch zugrunde liegt. Filmausschnitte, Fotografien und ausgewählte Requisiten lassen deren Opulenz erahnen. (Sprengel Museum)

ws-kirchenfenster_in_orly_700
Kirchenfenster in Orly (Fische) | Wenzel Storch

______

AUSSTELLUNG 12.04. bis 16.07.2017

Sprengel Museum | Kurt-Schwitters-Platz | 30169 Hannover

 website Sprengel-Museum

MEHR über die Ausstellung

von Corinna Stegemann (taz 18. 4. 2017): Die Latte für immer höher gelegt

_____

MEHR über die Filme

DIE REISE INS GLÜCK von Georg Seeßlen auf getidan

SOMMER DER LIEBE von Wenzel Storch auf getidan

_____

MEHR über das Buch von Georg Seeßlen auf getidan

Wenzel Storch: Die Filme

Bild ganz oben: Wenzel Storch (Quelle website wenzelstorch.de)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.