poster 550

Poster: Böller und Brot

Ein internationaler Heimatfilm über Sex, Drugs, Rock’n Roll und keine Rente

Jimmy Carl Black war der Indianer der Gruppe. Sein Schlagzeugspiel war zweckdienlich, uneitel, und manchmal klang es wirklich nach Kriegstrommeln und zu viel Feuerwasser. Frank Zappa war der Antreiber (und der Ausbeuter) der Mothers of Invention, Jimmy Carl Black war ihr Fundament, der Boden, auf den die Musiker immer zurückkehren konnten, auch wenn sich alles drehte. Er gehörte allerdings nicht zu den Schlagzeugern, auf die alle hören sollen. Er gehörte zu den Schlagzeugern, die auf die anderen Musiker hören. Er hatte, behaupte ich, das Zappaeske in der Musik besser verstanden als Zappa selber. Aber nicht nur das machte Jimmy Carl Black zu einem sehr eigenen Schlagzeuger. Er war einer der seine Instrumente eher streichelte als schlug.

Die Mothers of Invention waren keine Band. Sie waren eine Gruppe von Musikern, denen Zappa versprochen hatte, „rich and famous“ zu werden. Famous waren manche von den Müttern geworden, mehr oder weniger, oder wenigstens eine Legende; reich keiner. Außer Zappa natürlich.

Jimmy Carl Black hat es nach Bayern verschlagen…

weiterlesen

filmkritiken 2010-13-300Georg Seeßlen: Filmkritiken 2010 – 2013
[Kindle Edition]

getidan Verlag; ca. 169 Seiten; 6,59 EUR

Download via amazon 

Mit Leidenschaft für den Film und mit Liebe zum Kino

52 Filmkritiken, geschrieben und veröffentlicht in den Jahren 2010 bis 2013, bieten Einblicke und Ansichten, vermitteln Zusammenhänge und Perspektiven.
Das Thema der Filmkritik ist das Filmesehen. Und Filmesehen ist eine Kunst. Und Georg Seeßlen versteht davon eine ganze Menge. Seine kompetente Übersetzung des audiovisuellen Mediums Film in Sprache ist tiefgründig, vielschichtig und bezieht aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen mit ein.
Gehen Sie mit Georg Seeßlen auf eine Reise in die Filmgeschichte. Eine Reise in Zeit und Raum.

 

Share
Letzte Artikel von Georg Seeßlen (Alle anzeigen)