Über das Erzählen in den Medien

Erzählungen sind für die Entstehung von Gemeinschaften entscheidend, denn über das Erzählen einigen sich Gesellschaften auf Werte und Normen und tragen Wissen weiter. Die heutzutage zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten werden diesen Prozess verändern, denn sie ermöglichen, Grenzen von Raum, Zeit und Subjekt zu überschreiten.

Was zum Teufel ist das eigentlich: Erzählen? Ich werde in der kommenden halben Stunde besagten Teufel tun, diese Frage zu beantworten. Aber vielleicht gelingt es mir, immerhin skizzenhaft, ein Feld der Begriffe und Vorstellungen für diesen Diskurs zu bestimmen. (weiter)

Quelle: Deutschlandfunk | 09.04.2017

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.