Young Guns oder: Der Mann, der Tom Cruise erschoss   

„Bikerfilm auf Pferden“, nannte Regisseur Christopher Cain (DER PRINZIPAL) die moderne Adaption der Billy the Kid-Westerngeschichte in YOUNG GUNS (1988)

„Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ hieß der verzweifelt an „TOP GUN – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“  angelehnte deutsche VHS-Untertitel. Doch tatsächlich spielt TOP GUN-Star Tom Cruise in YOUNG GUNS mit. Auf der neu erschienene Blu-ray sieht man seinen Miniauftritt im Showdown in Minute 99 und 33 Sekunden als Revolverschütze, der von Outlaw Charlie Bowdre (Casey Siemaszko) erschossen wird, erstmals in bester Bildqualität.

Der 80er Jahre-Teeniefilm wurde vom sogenannten „Brat Pack“ bestimmt. Diese Schauspieler-Generation, die in Filmen wie im wahren Leben zusammen rum hing, erhielt den Namen in Anlehnung an die „Rat Pack“-Truppe von Frank Sinatra, Dean Martin und Shirley MacLaine. Der Klassiker des Brat Pack ist BREAKFAST CLUB (1985), in dem fünf sehr unterschiedliche Schüler nachsitzen müssen. Unter ihnen ist Emilio Estevez, der in dem „Brat Pack“-Western YOUNG GUNS den weltberühmten Cowboy Billy The Kid als jungenhaften, leicht psychopathischen Billy the Kid spielt, der stets hysterisch lacht und kaltblütig tötet. An seiner Seite stehen sein Bruder Charlie Sheen (TWO & A HALF MEN), Kiefer Sutherland (24)  und Lou Diamond Phillips (LA BAMBA). Die weltberühmte Geschichte bekommt mit den jungen Schauspielern eine unschuldige wie brutale Seite: Eigentlich wollen die Kindercowboys nur reiten, spielen und auch mal Drogen nehmen, aber als der gierige Landbesitzer L. G. Murphy (Jack Palance) ihren Ziehvater John Tunstall (Terence Stamp) tötet, beginnt ein blutiger Rachefeldzug. Drehbuchautor John Fusco arbeitete bereits für den Actionmeister Walter Hill (NUR 48 STUNDEN). Fusco nahm die Geschichte eng an den historischen Daten und füllte sie mit genretypischen Kumpeleien, Reitereien und vor allem wilden Schießereien. Dean Semler (MAD MAX 2, DER MIT DEM WOLF TANZT) bietet dazu die passenden Bilder für Action und stimmungsvolle Landschaftaufnahmen, einzig der modische Synthezier-Rocksoundtrack hat über die Jahrzehnte Staub angesetzt und verrät das Jahrzehnt, in dem Filme zu Rockclips wie TOP GUN wurden.

Die Blu-ray bietet neben der deutschen und Originalfassung einen Schauspieleraudiokommentar mit deutschen Untertiteln, sowie einen feinen Triviatrack,  der zahlreiche Informationen zur historischen Geschichte und zum Film enthält. Zudem gibt es eine 30 minütige Dokumentation über Billy the Kid.

 

neu auf Blu-ray:

 

 

 

 

 

bei amazon kaufen

 

 

 

 

 

 

Share