© Julia Langer (Neue Weimarer Schule): Ohne Titel, 2010

Künstlertum

Die Künstler, die an dieser Ausstellung in Weimars Viehauktionshalle teilnehmen wollen, haben nur eine Voraussetzung zu erfüllen: Sie müssen teilnehmen wollen.

Was bedeutet, es gibt keine Jury, keine Auswahl, keine Kriterien. Und das sieht man. Die nachträgliche Bewertung findet gleichsam an der Kasse statt: Das ist eine Verkaufsausstellung und man wird sehen, wer was wofür verkauft hat. Für die Qualität der Ausstellung im Ganzen ist das vollkommene Suspendieren von Maßstäben ein Problem, für die Künstler hingegen, das ist ohne Ironie gesagt, ein Segen. Denn so haben sie hier einen unlimitierten, direkten Zugang zum Markt, der sonst über die Galerien führt. Diesem Verkaufskonzept stellt sich naturgemäß der qualitative Mittelbau der Künstler, der es in der Regel schwer hat, sich sozial zu behaupten.

Dies ist wie ein Flohmarkt: Manches ist Zeug und manches sind Stücke, die man gern nach Hause trüge. Allerdings, es gibt auch kein Menschenrecht auf Künstlertum.

Autor: Henryk Goldberg

Ausstellung: 1. BAZONNALE 2010, 07.05.-30.06.2010
Viehauktionshalle, Marcel-Paul-Straße,
 99423 Weimar,

Tel.: 0151-21 75 95 84, E-Mail: info@bazonnale.de

… mehr lesen

Share