Dave Eggers: Der Circle

Der transparente Roman Mae Holland ist Angestellte des Circle, der Horrorversion eines Amalgams aus Facebook, Google und Apple, die ihre Herrschaft auf totaler Transparenz aufbaut. Was Mae antreibt daran mitzuarbeiten, verrät sie kurz vor Ende des weit über fünfhundert Seiten starken Romans. Es ist etwas[…]

Share
weiterlesen …

Gottesteilchen auf der Spur – Higgs Boson

Endlich sehen, was da ist  Über Wehmut beim Higgs-Boson, die Verklärung des Unwissens, Wissenschaft und Fiktion Unter den Physikern und ihren Geldgebern wurde diese Woche vorsichtig gefeiert, und das mit gutem Recht: Man glaubt das nach dem schottischen Physiker Peter Higgs benannte Boson am europäischen[…]

Share
weiterlesen …

Das Feminismus-Moratorium

Willkommen in der Männerwelt von Ralf Bönt Junge Frauen wollen schon seit einiger Zeit immer weniger vom Feminismus hören, weshalb viele ältere umso lauter vom ihm reden. Die Publizistin Ursula März hat jetzt im Feuilleton der „Zeit“ unter dem Titel „Lasst mich in Ruhe!“ ein[…]

Share
weiterlesen …

Wer ist schon gern Atomkraftgegner?

(Bild via kathimerini.gr) In direkter Erwiderung auf einen Artikel des Umwelt-Journalisten George Monbiot prangert der deutsche Autor und Physiker Ralf Bönt nun den Zynismus der Atomkraft-Befürworter an. Es ist ein Dilemma: Während Japan gegen die Eskalation der Katastrophe kämpft, muss man über Atomkraft generelles sprechen. Dafür wird[…]

Share
weiterlesen …

Im Krieg mit sich selbst

Essay über die Katastrophe in Japan von Ralf Bönt Kriege wurden noch nie mit Argumenten geführt und werden längst durch Bilder entschieden. Jeder kennt zum Beispiel das rennende, nackte Mädchen aus Trang Bang, Vietnam, mit den Rauchwolken im Hintergrund, oder den südvietnamesischen General Nguyn Ngoc Loan,[…]

Share
weiterlesen …

Guttenberg und die Folgen

Die verklärte Wissenschaft Ein historischer Spaziergang durch die öffentliche Wissenschaft anlässlich des Rücktritts von Karl Theodor von und zu Guttenberg Den Rücken gegen den Mist zu kehren und die Front gegen den Feind, so meinte Bismarck im vorletzten Jahrhundert, sei adelig. Dass der Minister zu[…]

Share
weiterlesen …

Wir haben den kranken Mensch genau dort gesehen, wo er nie vorkam

Für den Schriftsteller Ralf Bönt war der Fernsehauftritt der Sportmoderatorin Monica Lierhaus bei der Verleihung der Goldenen Kamera mutig. Ohne die großen Kranken der Kunst wäre dieser nie möglich gewesen. Kritikern wirft er ein „eruptives Ressentiment gegen das Fernsehen“ vor. Was wäre die Kunst ohne[…]

Share
weiterlesen …

Die Illusion der reinen Information

Auf der  Webseite Edge stellen sich Wissenschaftler und Vordenker der Frage des Jahres  – was verbessert unsere Fähigkeit der Erkenntnis? In der deutschen Kultur wird oft ein geradezu göttlicher Maßstab an die Wissenschaft gelegt: Man erwartet alles von ihr und gibt sich maßlos enttäuscht, wenn[…]

Share
weiterlesen …

E. L. Doctorow: Homer & Langley

[nggallery id=4] Von Langley Collyer gibt es nur wenige Fotos. Das letzte stammt aus dem Jahr 1946, und er ähnelt darauf jenem Mann, für den er sich gern ausgab: Ein Erfinder, der seine Ausbildung zum Ingenieur an der Columbia University in New York erhielt. Der[…]

Share
weiterlesen …

Die Zeiten ändern dich

Kritik am Feminismus alter Schule ist richtig Es ist viele viele Jahre her, ich war noch sehr jung, als heftig über das Quorum debattiert wurde: Die Beteiligung von Frauen an hohen Ämtern per Quote, also über Qualifikation per Geschlecht. Dafür sprach natürlich, dass man Frauen[…]

Share
weiterlesen …

Sofi Oksanen: Fegefeuer

Diskurs in der feministischen Enge Ein grandioser Roman und seine dumme Verpackung Noch bevor man Sofi Oksanens Roman „Fegefeuer“ aufschlägt, duckt man sich am besten unter dem Tsunami der begleitenden Information hindurch. Denn an Auszeichnungen, Übersetzungen und Bestsellerei mangelt es dem Buch so wenig wie[…]

Share
weiterlesen …

Eine kurze Geschichte der Weltformel

Stephen Hawking macht einen Scherz und tut gut daran Stephen Hawking hat zusammen mit seinem Koautor Leonard Mlodinow, der in Pasadena Statistik und Wahrscheinlichkeit lehrt und nebenbei Drehbücher fürs Fernsehen schreibt, in seinem neuen Buch „Der große Entwurf“ die Existenz Gottes widerlegt. Zu Hilfe nehmen[…]

Share
weiterlesen …

Eine Reise zu den Killing Fields in Kambodscha

Besuch in der Ohnmacht Eine der aktuellen Geschichten aus Kambodscha geht so: Nhem En wurde im Alter von zehn Jahren von den Roten Khmer rekrutiert und stieg im Regime von Pol Pot zur rechten Hand von Duch auf, dem Chef des Todeslagers S-21 in Phnom[…]

Share
weiterlesen …