Autoren über Kunst und Leben

Monat Mai 2007

El custodio – Der Leibwächter (Rodrigo Moreno)

Sexy ist nur die Schussweste Schweigen, Warten, Draußenbleiben: In dem Film „El custodio“ von Rodrigo Moreno geht um einen Leibwächter. Rubéns Job ist es, unsichtbar zu sein. Sein Job ist Warten, Draußenbleiben, sich unterordnen und auf die Welt aufpassen. Oder… Weiterlesen →

Share

Jenseits des Moorismus

Der politische Dokumentarfilm muss sich nach Michael Moore neu erfinden, um seine Würde zu bewahren Auf dem Münchener Dokumentarfilmfestival bekam, gewiss nicht wirklich verdient, ein Film die meiste Medien-Aufmerksamkeit, der ein Unbehagen mitten im neuen ökonomischen und kulturellen Selbstbewusstsein des… Weiterlesen →

Share

Die Anti-Erzählmaschine

Ein Gegenwartskino in der Zeit des audiovisuellen Oligolopols oder der Versuch, die „Berliner Schule“ zu verstehen Christian Petzolds „Yella“ ist ziemlich sicher etwas, das man altmodisch ein Meisterwerk nennen darf. (Ganz genau weiß es ja wieder mal erst die „Nachwelt“)…. Weiterlesen →

Share

Hallo, Mr. Gott …

… hier spricht Ihr Regisseur. Über die Wege des Herrn im Kino Mit dem Verbot, sich ein Bildnis von Gott zu machen, hat die Kunst sich nie so recht abgefunden. Schon gar nicht das Kino, das den Herrn gerne mal… Weiterlesen →

Share

Vom Verschwinden

Über den sozialdemokratischen »Glauben an den Menschen« und Onkel Bräsigs Konzept der Selbstvernichtung der SPD. Wo ist denn da noch ein Unterschied?« höre ich die Leute fragen. Früher, ja früher waren Sozialdemokraten noch Sozialdemokraten; Opa wusste da einiges zu erzählen…. Weiterlesen →

Share

Dirty Harry lebt hier nicht mehr (David Fincher)

Männer, Mythen und die Kinomaschine in den Filmen von David Fincher David Fincher lässt sich mit seinen Spielfilmen Zeit. In fünfzehn Jahren hat er es nur auf eine Handvoll Titel gebracht. Aber das Warten lohnt sich immer. Jetzt kommt endlich… Weiterlesen →

Share

Paranoia des Kampfes

Gleich drei Berlinalefilme reflektieren über gebrochene Helden in mystisch verklärten Kriegswirklichkeiten: Steven Soderberghs Film „The Good German“, Robert de Niros „The Good Shepherd“ und Clint Eastwoods „Flags of our fathers“. Gleichgültig, was geschieht und wie es ausgeht, wenn so etwas… Weiterlesen →

Share

Spider-Man 3 (Sam Raimi)

Neue Schurken, neue Effekte in der Superhelden-Saga von Sam Raimi Sam Raimi hat die Geschichte von Peter Parker alias Spider-Man nach den populären Comics des Marvel-Teams Stan Lee und Steve Ditko fürs Kino neu erzählt: respektvoll – und durchaus nicht… Weiterlesen →

Share

Der rote Elvis (Leopold Grün)

Leopold Grüns Film über den einsamen Sänger-Cowboy Dean Reed Das Leben des Dean Cyril Reed, geboren am 22. September 1938 auf einer Hühnerfarm in Colorado und gestorben am 17. Juni 1986 im Zeuthener See am Rand von Ost-Berlin, lässt für… Weiterlesen →

Share

Rocky Balboa (Sylvester Stallone)

Kopfschmerz & Nasenbluten „Rocky Balboa“ oder Warum ein alter Mann sich noch einmal verprügeln lässt „It ain’t over til it’s over“ – es ist nicht vorbei, bevor es vorbei ist, heißt die amerikanische Werbezeile zu Rocky Balboa. Wir erinnern uns:… Weiterlesen →

Share

Spider-Man 3 (Sam Raimi)

Sentimentale Erziehung eines Spinnenmenschen „Spider-Man 3“ ist so gut gemeint, dass er nicht mehr richtig gut ist Ehrlich, Spidey war immer einer meiner Lieblings-Superhelden. Ich mochte seine sarkastischen Sprüche, mitten drin in einem Mordsgekloppe über den Straßenschluchten von New York,… Weiterlesen →

Share

Flags Of Our Fathers / Letters From Iwo Jima (Clint Eastwood)

Schuss und Gegenschuss Der Regisseur Clint Eastwood kann nach seinen letzten Erfolgen bei der Kritik und beim Publikum, nach 50 Filmen als Schauspieler und 25 als Regisseur, etwas unternehmen, was man kaum einem anderen gestattet oder verziehen hätte: ein kritisches… Weiterlesen →

Share

© 2021 getidan — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑