Linke Wahlentäuschung

Wachsen mit Angela
Nur wer vage bleibt, nur wer vor allem sich selbst als Lösung verkauft, gewinnt eine Wahl. Angela Merkel ist die Meisterin dieser Disziplin.
Ohne viel Aufhebens um ihre Person nutzt sie den radikalen Promikult, den fast alle Medien gemeinsam mit ihrem Publikum pflegen, und […]

Share

Fremde Frau, ganz nah – Die Schauspielerin Jodie Foster


I.
Die frühen Jahre: Jodie Foster, Kinderstar
Auch Hollywood kann sehr kalt sein. Im Herzen der Traumfabrik wie auch an den ärmlichen Rändern der Stadt, da, wo Jodie Foster in einer Familie aufwuchs, die, traut man den Erinnerungen der Überlebenden, durchaus die Züge einer Hölle auf Erden […]

Share

Flesh + Blood (Paul Verhoeven)

Tatort Münster
Bevor Münsters Schattenwelt von furchtbar lustigen TV-Kommissaren seziert wurde, fiel STARSHIP TROOPERS-Regisseur Paul Verhoeven in dem Ritter-Spektakel Flesh + Blood von 1985 mit der Streitaxt über die Geschichte der lauschigen Westfalen-Metropole her.
Zu Beginn des blutigen Historiensteifens stürmt im Jahr 1501 ein Heer eine befestigte Stadt […]

Share

Synthetische Finance und Risiko-Rationalität


Der sogenannte Bumerang-Effekt zeigte sich in der bisher letzten Finanzkrise darin, dass ein Ereignis in einem der Segmente der digitalen Finanzströme Effekte auslösen konnte, die sich durch den Flow von Informationen, Daten und Geldbits in Realtime zwischen den digitalen Umschlagplätzen für Aktien, Wertpapiere, Futures etc. […]

Share

Auf der anderen Seite ist es grüner

Das bin ich! Stehe wie ein Grashalm an der Grenze zum Nachbargrundstück. Wehe hin und her. Da sieht man nicht allerhand, aber manches. Die Perspektive wechselt unaufhörlich, auch wenn perspektivisch alles beim Alten bleibt. Ich blicke auf Gras, denn mehr befindet sich auf dem Land […]

Share

Der Glanz des Tages (Tizza Covi und Rainer Frimmel)

Das Regieduo Tizza Covi und Rainer Frimmel aus Österreich überrascht in schöner Regelmäßigkeit (allerdings viel zu selten) mit Filmen, die sich allen Einordnungen entziehen. Ihr erster Spielfilm „La Pivellina“ (2009) ging um die Welt. Ein Spielfilm? Laiendarsteller und eine dokumentarische Kamera stellten die Zuordnung in […]

Share

2 Guns (Baltasar Kormákur)

Actionfilme, die sich ernst nehmen, gibt es kaum noch. Leider gibt es auch nur sehr wenige der komisch gemeinten Actionfilme, die man als Zuschauer ernst nehmen mag. Da ist es denn eine Freude, mal wieder eine ulkige Klamotte voller Krach-Bumm-Zisch zu sehen, die mehr als […]

Share

Der Raum des Denkens (13. Istanbul-Biennale)


Im Zweifrontenkrieg zwischen Staatsmacht und Bewegung zieht sich die
13. Istanbul-Biennale auf klassische Konzepte zurück.
Der Aufruf verbreitete sich in wenigen Minuten. In Hatay war der 22-jährige Student Ahmet Atakan durch eine Gaskartusche der Polizei gestorben. Und Istanbuls Protestbewegung rief zum Protest. Doch wer sich vergangenen Montag […]

Share

Körpertechnologien und Maschinen

Die technologischen Prozeduren der Medizin-, Wellness- und Fitnessindustrien nehmen den Körper des Menschen selbst zum Material. Jenseits von asketischen Selbstintensivierungspraktiken generieren die Technologien des Selbst neue Formate des neuronal-kartographierten Glücks, auf das die Kunden/Konsumenten in Form von biopolitischen, chirurgischen und chemischen Dienstleistungsprogrammen zugreifen können. Diese […]

Share

Albert Nobbs (Rodrigo Garcia)

Geschichten von Frauen, die als Männer leben, um zu überleben, sind in der Literatur und im Kino nicht unbedingt en masse zu finden, aber neu ist das Thema nicht. In der Regel wird dabei die sexuelle Ausrichtung der Hauptfigur übergangen. Das ist hier anders. Und […]

Share

Prince Avalanche (David Gordon Green)

Doch, das geht. Einen sehr schönen Film machen mit ganz wenig Aufwand. Was man dazu braucht, ist eine gute Idee und gute Leute. Und etwas, das ich, in Ermangelung anderer Begriffe, eine „cineastische Entschlossenheit“ nenne. Die Kraft, sich die gute Idee von nichts korrumpieren zu […]

Share

Undead & loving it (Skizzen zum Überleben und Unterleben im posthumanen Kapitalismus)

1
Der Tod ist das „beste“ Zeichen des Subjekts, das als individuelle Entität und reiche und erfüllte Persönlichkeit gedacht wird. Der Tod macht aus dem Leben das eigene und ein Leben auf den Tod hinwird als „bewusstes“ Leben gebildet. Freilich ist die Beziehung zwischen Individuum und […]

Share

Robert Wilson: Stirb für mich

Die nächtliche Maiden Lane in London, eine Gruppe ausgelassener, angetrunkener junger Menschen in Partystimmung. Die Industriellentochter Alyshia mittendrin. Plötzlich von einem Schwindelgefühl erfasst, wird sie von einem Freund in ein Taxi gestoßen, das mit ihr davonbraust. „Wir wissen, wohin wir fahren“, sagt der Fahrer zu […]

Share

Stephen King: „Under The Dome“ als TV-Serie

Keine Kuppel, leider nur eine Käseglocke
Notizen zu Filmen aus dem Genre
Der Hype war groß, die Einschaltquoten der Premiere gewaltig, der Serienstart hierzulande „der beste dieses Jahrtausends“, so der O-Ton der Sender-PR. Stephen Kings „Under the Dome“ („Die Arena“), eine CBS-Produktion mit Stephen Spielbergs Firma Amblin […]

Share

Erfolg macht einsam – Zwei großartige dänische Serien um Frauen und Macht

Noch nie drehten sich so viele Geschichten um Präsidentinnen, Topkommissarinnen oder Topagentinnen
Sie ist introvertiert und konzentriert, macht keinerlei Aufhebens um sich, ist immer im Dienst: Sarah Lund (Sofie Gråbøl) will den Mörder finden. Nichts anderes zählt für sie. Niemand begreift diese zierliche, wortkarge und unerbittliche […]

Share

Eine Woche ist kein Monat – Aus dem Leben eines Genies

screenshot website http://guidorohmsgestammeltenotizen.wordpress.com

Montag, 9. September 2013
Es gab einen Montagsbeitrag, den ich gelöscht habe. Irgendwie hat er mir nicht gefallen, er war falsch im Ton. Nicht meine Sprache, dachte ich. Mumu, meine Frau, konnte gar nicht verstehen, warum ich das tat. Aber mir war nicht zu […]

Share

Sprüche zur Wahl

Ich liebe Politiker auf Wahlplakaten. Sie sind tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.
(Loriot, deutscher Komödiant, Zeichner, Schriftsteller, Bühnenbildner, Kostümbildner, Schauspieler, Regisseur und Professor für Theaterkunst)

Wenn die Menschen aus den Ferien zurückkommen, neigen sie dazu, sogar die Regierung etwas milder zu beurteilen. Ein geschickter Regierungschef setzt […]

Share

Die Qual der Wahl oder Blindheit als Lebensaufgabe

 

In der Jungle World konnte man gestern folgenden Wahlkommentar von Maupassant lesen:
„Wenn man das allgemeine Wahlrecht näher betrachtet und die Leute, die es uns beschert, bekommt man Lust, das Volk mit Maschinengewehren niederzumähen und seine Vertreter zu köpfen.“
Einhundertfünfzig Jahre später hatte sich die Sachlage dramatisch geändert. […]

Share

Superstar – Angela Merkel

Ein Star ist unverwechselbar und durchschnittlich, unerreichbar und immer schon da, magisch und doch wie ein Mitglied der Familie 

Ein Ereignis wie die Wahl zum deutschen Bundestag hat unterschiedliche Funktionen, von denen manche sich widersprüchlich zueinander verhalten. Die Wahl ist, vor allem anderen, ein Akt der […]

Share

Der Fremde am See (Alain Guiraudie)

Aus Cannes kam die Kunde, dies sei ein herausragender, überaus kunstsinniger Film. Hm… Das lässt darauf schließlich, dass die Angebotspalette beim diesjährigen Flimmermarathon an der Cote d’Azur nicht gerade berauschend war. Regisseur Alain Guiraudie präsentierte seinen Spielfilm in der Sektion „Un Certain Regard“ („Der besondere […]

Share