oscars 2016 680

Da sind sie nun, die Menschen und ihre Filme, die am 28. Februar in L.A. von der Academy belohnt werden (oder auch nicht).

Auch wenn an dieser Stelle nach den Golden Globes eine gewisse allergische Reaktion auf die vielen Auszeichnungen für «The Revenant» zu spüren war, lässt sich doch sagen: Es wäre mehr als okay, wenn Leonardo DiCaprio jetzt endlich einen Oscar gewänne. Es wäre sogar gerecht und schön und der richtige Zeitpunkt.

Erstens, weil der liebe Leo tatsächlich schon in vielen wunderbaren Filmen (und in «Titanic») mitgespielt hat. Etwa in: «What’s Eating Gilbert Grape» (1993), «The Quick and the Dead» (1995), «Romeo & Juliet» (1996), «The Beach» (2000), «Gangs of New York» (2002), «Catch Me If You Can» (2002), «The Aviator» (2004), «Revolutionary Road» (2008), «Shutter Island» (2010), «Inception» (2010), «Django Unchained» (2012) und «The Wolf of Wall Street» (2013).   weiterlesen

Share