Unter Kontrolle (Volker Sattel)

Die Grünen – Bremen hat es gerade wieder gezeigt – sind im Vormarsch. Die Stimmung nach dem Reaktorunglück in Fukushima und das daraus resultierende Anwachsen der Angst vor dem Atomstrom haben der Partei so einiges an Auftrieb gegeben. Das Thema Atomkraft ist derzeit so präsent wie seit Jahren nicht mehr. Was das Team um Regisseur Volker Sattel nicht wissen konnte, als es die Dokumentation „Unter Kontrolle“ entwickelt, geplant und schließlich gedreht hat. Doch, ganz klar, die jüngsten Entwicklungen beeinflussen das Sehen des Films entscheidend.

Deshalb stellt sich auch erst einmal Verblüffung ein. „Unter Kontrolle“ bedient nämlich nicht die Erwartungen. Dies ist kein Werbefilm für die Anti-Atomkraft-Bewegung. Der Film, eher Essay denn Dokumentation, bleibt ungemein sachlich. Ohne alles Grelle wird Alltag in deutschen und österreichischen Atomkraftwerken erkundet. Schlichte Neugier und von Vernunft angetriebener Wissensdurst steuern den Blick. Kernenergie und deren Gewinnung sind Alltag in den sogenannten Industrieländern. Bei aller Sachlichkeit, die Sattel walten lässt, erzielt er ein hintergründiges Nachdenken durch künstlerischen Einfallsreichtum. So zeigt er zum Beispiel einmal, wie der pralle Vollmond Fabrik-Dampf beleuchtet. Angesichts des an Einstellungen in Horrorfilmen erinnernden Bildes kommen wohl jedem Zuschauer sofort kritische Assoziationen, ohne dass Sattel „auf die Tube“ drücken muss. Das macht er nicht einmal. Dennoch – oder genau deshalb – regt er zu vielen Gedanken an. Geradezu erschreckend wird’s, wenn er fast beiläufig zeigt, wie Angestellte nach Arbeitsschluss in einer Art Glaskäfig auf Strahlenbelastung überprüft werden, wie ihre Unterwäsche gereinigt wird. Da stellen sich viele Fragen ein. Die geradezu drängend werden, wenn schließlich der sogenannte  „Schnelle Brüter“ in Kalkar besucht wird. Nie in Betrieb genommen, lädt hier ein Vergnügungspark zu grellem Amüsement. Und man fragt sich, weshalb all die Gründe, die vor etwa zwei Jahrzehnten zur Nicht-Inbetriebnahme von Kalkar geführt haben, andernorts nicht einmal diskutiert worden sind.

Peter Claus

Unter Kontrolle, Volker Sattel (Deutschland 2011)

Bilder: farbfilm / 24 Bilder

Share

1 Gedanke zu „Unter Kontrolle (Volker Sattel)

  1. „….und österreichischen Atomkraftwerken erkundet.“ ??? Bitte in welchen österr. Atomkraftwerken??? Es gibt kein einziges das in Betrieb wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere