der-himmel-wird-warten-mit-naomi-amarger

Der Himmel wird warten (Regie: Marie-Castille Mention-Schaar)

Töchter entfernen sich in der Jugendzeit von ihren Müttern, ihren Vätern. Ein alltäglicher Vorgang. So muss es sein. Aber das kann auch eine gefährliche Entwicklung nehmen. Zum Beispiel dann, wenn die Töchter sich radikalisieren und meinen, sie müssten, etwa in Syrien, als IS-Terroristin im Untergrund […]

Share
mit_siebzehn_800

Mit Siebzehn (Regie: André Techiné)

Pubertät – ein im Kino geradezu schon ausgelutschtes Thema. Doch, Überraschung: die Auseinandersetzung damit kann sogar noch ein cineastisches Meisterwerk hervorbringen.

André Téchiné kommt ganz ohne Kitsch aus, ohne Sentimentalität, ohne Oberflächlichkeit. Beiläufig, lakonisch wird erzählt, dabei auch poetisch, subtil, gelegentlich gar ein wenig märchenhaft im […]

Share
marija-680

Marija (Regie: Michael Koch)

Auf den Filmfestivals in Locarno und in Toronto wurde dieses in Deutschland vom Schweizer Autor-Regisseur Michael Koch realisierte Spielfilm-Debüt gefeiert. Dem kann man sich nur vorbehaltlos anschließen – und das ohne Augen-zu-Drücken, weil es ein Debüt, also ein Film von einem vermeintlichen Anfänger, ist. Nein, […]

Share
certain_women_900

Certain Women (Regie: Kelly Reichardt)

Autor-Regisseurin Kelly Reichardt macht es einem nicht leicht. Ihre Filme, zuletzt „Night Moves“ (2013), wirken in der Erzählhaltung stets distanziert, dabei achtsam, nachdenklich. Immer fordert sie vom Zuschauer ein Höchstmaß an Mitdenken und -fühlen.
So auch hier. Dabei ist ihr neuer Film so zugänglich, wie es […]

Share
neruda_900

Neruda (Regie: Pablo Larraín)

In „Il Postino“, „Der Postmann“, wurde Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda vor mehr als 20 Jahren ein liebesvolles Denkmal gesetzt, als Gentleman, vom Schlag „Guter Onkel“, der dem Postboten in der Provinz-Idylle die Welt durch die Kunst näher bringt.
Nichts davon jetzt in dem Spielfilm, den Regisseur Pablo […]

Share
trainspotting-2-900

Trainspotting 2

Filme im WETTBEWERB der BERLINALE 2017

Fortsetzungen von Filmerfolgen haben selten Biss – und kommen noch seltener an die Qualität des Originals heran. So ist es auch dieses Mal.
1996 ging das radikal erzählte Drama um eine Heroin-Clique in Edinburgh um die Welt, weil der Film – weitestgehend eine Groteske […]

Share
scarred-hearts-vernarbte-herzen-900

Scarred Hearts – Vernarbte Herzen (Regie: Radu Jude)

Kaum jemand kennt ihn noch, weder in seiner Heimat, noch anderswo, den jüdisch-rumänischen Dichter Max Blecher (1909 – 1938). Zwar wurden in den letzten Jahren einige Werken von ihm und über ihn veröffentlicht – doch von wirklich breiter Wirkung war das nicht. Man wünscht, dass diesem Film […]

Share
hidden_figures_800

Hidden Figures (Regie: Theodore Melfi)

Gut möglich, dass es einen „Oscar“ gibt, oder gar mehrere: Das auf Tatsachen beruhende Drama ist mit drei Nominierungen, darunter in der wichtigsten Kategorie „Bester Film“, im Rennen um die Auszeichnung mit dem nach wie vor weltweit bedeutendsten Filmpreis. Durchaus zu Recht.
Inszeniert hat der 2014 […]

Share
Layout 1

38. Festival Max Ophüls Preis (Saarbrücken 2017)

Finale
Es ist nicht überraschend, wenn Jurys unerwartete Entscheidungen treffen. Sie zu kommentieren, gar zu kritisieren, ist eigentlich müßig. Jurys sind autark, haben ihre Maßstäbe, die von außen her betrachtet, aus dem Publikum heraus, nicht unbedingt nachzuvollziehen sind.
Freilich: Es ist schon recht verblüffend, dass die diesjährige […]

Share
schoenen-tage-von-aranjuez-900

Die schönen Tage von Aranjuez (Regie: Wim Wenders)

Friedrich Schillers Theaterstück „Don Carlos“ beginnt damit, dass der Beichtvater des Königs von Spanien eben jenem König sagt: „Die schönen Tage in Aranjuez / Sind nun zu Ende. Eure königliche Hoheit / Verlassen es nicht heiterer. Wir sind / Vergebens hier gewesen.“ Der Versuch des […]

Share

Sehenswert: „Minna von Barnhelm“ an Hallervordens Schlosspark Theater in Berlin

Lessings Lustspiel ist nicht klein zu kriegen. Der Gedanke schießt mancher und manchem wohl als erstes in den Kopf, wenn das Stück mal wieder auf einem Spielplan auftaucht. Nun also in Berlin, in dem von Dieter Hallervorden geleiteten Schlosspark Theater. Der Schauspieler führt das Haus […]

Share
jackie-stephanie-branchu

Jackie (Regie: Pablo Larraín)

In den USA erinnert man sich noch gut an sie –  hier in Mitteleuropa weniger: Jacqueline Kennedy Onassis, geborene Jacqueline Lee Bouvier (1929 bis 1994). In den 1950-er und 60-er Jahren war sie eine der Frauen, deren  Fotos einem aus nahezu jeder Illustrierten entgegen kamen, […]

Share
manchester_by_the_sea-700

Manchester by the Sea (Regie: Kenneth Lonergan)

Dies ist ein Film für alle, die’s gefühlvoll mögen, aber nicht gefühlig.

In der erzählten Geschichte ist es wie im wahren Leben, Gutes und Böses, Lachen und Weinen, liegen immer dicht beieinander. Freilich. Das ist das kein Garant für gute Kunst. Das „Wie“ ist entscheidend. Und […]

Share
passenger_900

Passengers (Regie: Morten Tyldum)

Tja, man kann in dieser Welt schon auf den Gedanken kommen, weglaufen zu wollen. Doch wohin? Noch steht uns die Flucht in ferne Galaxien nicht offen. Aber, wer weiß?! Hier wird durchgespielt, was dann so passieren könnte. Der US-amerikanische Drehbuchautor John Spaiths („Doctor Strange“) und […]

Share
olli-maeki-900

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki (Regie: Juho Kuosmanen)

Finnland, man weiß es hierzulande kaum, ist eine Filmnation. Das Publikum strömt in die Kinos, es wird fleißig produziert, der Nachwuchs wird eifrig gefördert – zum Beispiel Autor und Regisseur Juho Kuosmanen. Sein Debüt wurde von Finnland gar – völlig zu Recht! – zum „Oscar“ […]

Share
uebergluecklichen_900

Die Überglücklichen (Regie: Paolo Virzi)

Was ist normal, was verrückt? – Die Frage wird seit Anbeginn der Künste immer wieder gestellt. Auch im Kino. Jetzt vom italienischen Regisseur Paolo Virzi („Die süße Gier“) mit dieser Tragikomödie.

Legendär: „Eine flog über das Kuckucksnest“, die Romanadaption von Regisseur Miloš Forman aus dem Jahr […]

Share
nocturnal-animals-900

Nocturnal Animals (Regie: Tom Ford)

Ein Film, der spaltet. Tom Ford, vor sieben Jahren für sein Regie-Debüt „A Single Man“ zu Recht gefeiert, hat mit seinem zweiten Film, „Nocturnal Animals“ die Kritikergemeinde gespalten. In Venedig, im September, beim Festival, als der Film uraufgeführt wurde, gab’s Beifall und Buh-Rufe – und […]

Share
paula_film_900

Paula – Mein Leben soll ein Fest sein (Regie: Christian Schwochow)

Heute ist sie weltberühmt. Zeit ihres viel zu kurzen Lebens hat sie vergeblich um Anerkennung gerungen: Paula Modersohn-Becker (1876 – 1907). Nun also zollt ihr ein deutscher Spielfilm Tribut. Und man darf staunen: handfestes Kino wird geboten, kein Pamphlet, kein Denkmal. Es darf mitgefühlt werden, […]

Share
elvis_nixon_900

Elvis & Nixon (Regie: Liza Johnson)

Spielfilme, die sich dem Leben realer Persönlichkeiten oder doch zumindest Aspekten davon zuwenden, haben Konjunktur. Neben „Marie Curie“ über die zweifache Nobelpreisträgerin, „Sully“ über den Piloten Chesley B. Sullenberger sowie „Paula“ über die Malerin Paula Modersohn-Becker, geben sich nun auch „Elvis und Nixon“ ein Stelldichein.
Die beiden […]

Share
marie-curie-plakat-900

Marie Curie (Regie: Marie Noëlle)

Marie Curie (1867 bis 1934) muss eine außergewöhnliche Frau gewesen sein, privat und beruflich. Selbstbestimmtheit ist wohl das entscheidende Stichwort in Bezug auf ihre Persönlichkeit. Darauf fokussiert dieser Spielfilm denn auch vor allem.
Autorin und Regisseurin ist Marie Noëlle. Sie darf man wohl als Multitalent beschreiben: […]

Share