A Blast – Ausbruch (Syllas Tzoumerkas)

blast-680

Griechischer Alltag: eine junge Frau verzweifelt am Leben, vor allem an dessen materiellen Zwängen, und wird deshalb zur Verbrecherin. Dieser Maria (Angeliki Papoulia) bleibt kein anderer Ausweg. Oder doch?

Angesichts der politischen Großwetterlage im Banne von Griechenlands Staatsverschuldung gewinnt der Film die Dimension eines Menetekels. Syllas Tzoumerkas zeigt in seinem kruden Anarcho-Trip ein Land, das im Grunde gar nicht mehr als soziale Einheit funktioniert. Der tollkühne Ausbruchversuch aus dem Elend, wie ihn die Anti-Heldin des Dramas versucht, könnte im Land selbst wie der Entwurf eines nationalen Versuchs verstanden werden. Doch Syllas Tzoumerkas lässt keinen Zweifel daran, wie sinnlos es ist, Tatsachen mit Gewalt aus der Welt schaffen zu wollen. –  Schwieriges Kunstkino, doch fesselnd mit enormer Wucht und zu vielen Lesarten anregend.

Peter Claus

Bilder: Real Fiction

A Blast – Ausbruch, von Syllas Tzoumerkas (Griechenland /  Deutschland / Niederlande 2014)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere