roche 680

 

»Mädchen für alles« ist der dritte Roman von Charlotte Roche. Er führt zu nix ausser vielen Höhepunkten. Und ist sehr lustig.

Da ist sie wieder! Die klassische Unterleibsfixierung der Charlotte Roche. Sieben Jahre ist es nun schon her seit ihrem Millionen-Bestseller «Feuchtgebiete», wo das Mädchen Helen gegen seine kaputte Familie rebellierte, indem es möglichst unappetitliche und auch latent gewalttätige Dinge innerhalb der Unterhosenzone anrichtete. Die natürlich auch ausgeweitet bis ausgeleiert werden konnten.  … (Simone Meier) weiterlesen auf watson.ch

Share