Schiller nach Thüringen

Am Ufer
Am 7. Dezember 1782 kommt der Flüchtling Schiller nach Thüringen – nicht wegen Goethe
Goethe  kannte solche Fluchten nicht. Auch er floh vor einem Herzog  doch
vor seiner Liebe. Und  am Zielpunkt seiner Flucht, in Italien, da wurde er
wohl versehen mit allem. Und zu Hause warteten […]

Share

Laudatio auf Kathrin Schmidt

(zu ihrer „Dresdner Rede“ am 7.2.2010)
Im Leben eines jeden Menschen gibt es Ereignisse, die so existentiell sind, dass sie die Biografie in ein Vorher und ein Nachher trennen. Manchmal ist der Einschnitt so tief, dass es kaum gelingt, das Vorher und das Nachher wieder miteinander […]

Share

Jonathan Demme (*22.02.1944)

Ein Meisterwerk
Blood, Sweat and Fears brachte „Das Schweigen der Lämmer“ auf den Punkt, und präziser ist es nicht zu sagen: Blut, Schweiß und Angst. Ein Begriff allerdings fehlt, der sich nicht in das Wortspiel integrieren ließ: Kunst. Ein Film, den anzuschauen es einiger Nervenkraft sowie […]

Share

how ex back

see my ex girl
ways to get over

your ex fast
my ex tells me about his girlfriend
Signs that my exboyfriend want me back
how to get your ex back after you broke up with her
Das Gesicht des Verbrechens
viagra made in india
Memoiren von Vidocq

Share

Kino ohne Kanon

Kleine Polemik gegen Denkmalpflege im Film
Vor gut dreißig Jahren brachte Loriot im FAZ – Fragebogen die Autorentheorie in etwa so (kluge Köpfe mögen mich korrigieren) auf den Punkt: Ihr Lieblingsschriftsteller? Wagner. Ihr Lieblingskomponist? Wagner. Ihr Lieblingslyriker? Wagner. Ihr Lieblingsmaler? Wagner hat nicht gemalt. Eben. Zur […]

Share

Vom Cowboy zum Künstler (Clint Eastwood)

New Clint Eastwood set won’t entirely make your day (The Washington Post) mehr lesen…
Warner Bros has released an ultimate 35-film Clint Eastwood retrospective touted as the largest ever DVD box set featuring a single artist. Clint Eastwood: 35 Films, 35 Years at Warner Bros. contains 19-discs […]

Share

Der Ghostwriter (Roman Polanski)

Irak, China, Indonesien – und die USA. Das sind die Länder, in denen Adam Lang sich unbehelligt aufhalten darf. Zynischer kann man kaum sein. Dabei, als Roman Polanski diesen Film schrieb, da war er noch ein freier Mann.
Man kann diesen Film nicht sehen, ohne an […]

Share

Vom Glühen und Verglühen des Wunderkindes

Vorgestern Benjamin Lebert und Crazy, gestern Hans Weingärtner und Die fetten Jahre sind vorbei, heute Helene Hegemann und Axolotl Roadkill.
Die Liste der deutschen shooting stars ist lang und sie beschränkt sich beileibe nicht auf Literatur. Sie ist ein Phänomen einer rasenden Sinnproduktion, wobei […]

Share

Afghanisches Trauerspiel

Im „Herzen der Finsternis“ Kampf gegen die Taliban
n-tv.de: Sonntag, 14. Februar 2010: Die Uhr tickt gegen die Staatengemeinschaft und die Großoffensive soll den Druck gegen die Taliban erhöhen. Aber es stellt sich auch die Frage: Wann ist eine Militäraktion sinnvoll?
Vor Beginn der Operation “Muschtarak” schwor der Kommandeur […]

Share

Migration im Zeitraffer

Die „Festung Europa“ im Fernsehen
Innerhalb weniger Jahrzehnte ist Spanien von einem traditionellen Auswanderungsland zu einem der wichtigsten Einwanderungsländer in Europa geworden. Mit dem Anwerbestopp 1973/74 reduzierte sich in den 1960er und 1970er Jahren die Auswanderung nach Lateinamerika und in die europäischen Staaten auf drastische Weise. […]

Share

METROPOLIS wiedergefunden (Georg Seesslen)

Georg Seeßlen, Markus Metz: Vom Alpha & Omega der digitalen Restauration des filmischen Zukunftsbildes
Ein klobiges, nicht gerade herausgeputztes Bürohaus am Münchner Stadtrand. Draußen scheint die pittoreske Ödnis auf die Kamera eines Wim Wenders oder David Lynch zu warten. Drinnen haben Sonnenlicht und Außenwelt ohnehin nichts zu […]

Share

Über die Kunst, einen Kriegsfilm zu machen

Es ist 1945, die Rote Armee steht vor Berlin. Ein junger Mann in sowjetischer Uniform hat eine Flüstertüte in der Hand. In makellosem Deutsch ruft er einem menschenleeren Dorf zu, man solle sich ergeben. Nichts rührt sich, der Kampf ist noch nicht zu Ende. Der […]

Share

Dunkle Pastorale, oder Nicht die schwarzen Schafe, sondern die bösen Hirten sind das Problem (Georg Seesslen)

Georg Seeßlen: Neoliberalismus, das ist nicht nur eine fundamentalistische Steigerung der freien Marktwirtschaft, sondern auch eine Form des Regierens. Genauer gesagt: Im Neoliberalismus fragen sich die Regierten, die Verlierer wie die Gewinner, wozu man eigentlich noch eine Regierung braucht. Gehört das Land nicht sowieso schon Lidl, […]

Share

Heinz Quermann (*10.02.1921)

Kissen mit Ohren
Was waren das für Zeiten. Ein erwachsener Mann verabschiedet sich von seinem erwachsenem Publikum mit einem Satz, der klingt wie ein geheimer Code, wie das Sesam zu einem Ort, der nur geweihten Gliedern der Gemeinde zugänglich ist. Denn der Satz heißt “Tschüs und […]

Share

Die Asche jener Jahre

Hans-Dieter Schütt erklärt 20 Jahre nach  dem Ende der DDR, wie und warum Ideologie funktioniert:
Vor zwanzig Jahren wurde aus dem Erfurter Organ “Das Volk” die Zeitung “Thüringer Allgemeine”. Aus Propagandisten des rechten linken Weges wurden Journalisten. Und jeder von ihnen, jeder von uns DDR-Journalisten, hat […]

Share

Manfred Krug (*08.02.1937)

Das Interview
„Ich glaube, das müsste reichen“, sagte ich und Kristina schüttelte den Kopf und schnitt Grimassen. „Nein“, sagte sie, „das Licht war nicht so toll, ich würde gern noch paar machen.“, und ihr Ton war recht dringlich. Der Mann, von dem sie gern noch paar […]

Share

Aliens, Brain-Washing, Cold War: Feindbildkonstruktionen im US-Lehrfilm

Im Herbst 1950 begann der Journalist und CIA-Mitarbeiter Edward Hunter mit der Planung und Durchführung einer antikommunistischen Pressekampagne, an der er sich selbst maßgeblich beteiligte. Am 24. September veröffentlichte er in der Miami Daily News einen richtungsweisenden Artikel mit dem Titel Brain-Washing’ Tactics Force Chinese […]

Share

Erik S. Klein (*06.02.1926)

Ein Gesicht
Das war ein ziemlich rotziger Mann, ein Gangster mit weichem Gesicht. Ein Mann, der einem anderen bedauernd mitteilt, er müsse ihn jetzt erschießen und es wäre nicht persönlich. Dann drückt ein Jeep diesen Mann langsam, ganz langsam gegen eine Mauer. Und das Gesicht, das […]

Share

Shutter Island (Martin Scorsese)

Als die Bilder lügen lernten
Das Wasser wie Blei, die Luft wie unheilschwanger. Und die Insel vor dem Bug wie eine Drohung. „Du bist mein neuer Partner?“ fragt Marshal Teddy Daniels seinen Kollegen Chuck Aule. Dieses erste Bild ist eine Lüge. Aber selten wurde im Kino […]

Share

Sherlock Holmes (Guy Ritchie)

Der dunkle Lord
Irgendwann wird Miss Marple so aussehen wie Lara Croft. So wie Sherlock Holmes jetzt aussieht wie Robert Downey Jr. Geschadet hat es ihm nicht.
Die Kutschen rasseln und das Pflaster glänzt. So weit ist in diesem Film von Guy Ritchie alles wie es immer […]

Share