Eyes Wide Shut680

Mit dieser Szene aus «Eyes Wide Shut» hat Stanley Kubrick die Denkmalpflege vieler Schlösser erheblich gestört. (Bild: Warner Bros.)

 

Die Wahl der Qual: Hollywood goes Sado-Maso Oder wie «Gone Girl» und «Fifty Shakes»miteinander zusammenhängen

von Simone Meier

Jahr für Jahr wird in der Schweiz, in England, Deutschland oder Österreich ein neues Sex-Schloss geoutet, und in Frankreich fragt schon gar keiner mehr nach, denn wen wundern schon Orgien in Frankreich. Die Schlösser sagen regelmässig das Gleiche, sie sagen, ja, klar, es sei halt eine Sache der Nachfrage. Denn seit Stanley Kubricks Film «Eyes Wide Shut» (1999), wo Tom Cruise eine maskierte Sex-Party in einem Schloss besucht, wolle die bedürftige Menschheit genau das.

Ein Film, dazu noch einer aus dem Arthouse-Segment, bestimmte also plötzlich das Verhalten der gehobenen Swinger-Szene. Und bestimmt es noch heute.   weiterlesen auf watson.ch

Share