Capturing the Friedmans (Andrew Jarecki)

„Capturing the Friedmans“, eine Dokumentation mit Zusammenschnitten von persönlichen Aufnahmen einer Familie von den späten 80’ern bis ins Jahr 2001. Gegen den Familienvater Arnold Friedman wird wegen Besitzes von Kinderpornografie ermittelt, nachdem er in den Niederlanden ein solch geartetes Magazin bestellt hatte. Schließlich erfährt die lokale Polizei, dass Friedman einen Computerkurs für Kinder leitet und es beginnt eine Hexenjagd auf Friedman und seine Familie. Da die Friedmans über mehrere Videokameras verfügten, wurde der langsame Zerfall der Familie von den Söhnen festgehalten. Es mutet nach einem Seelen-Striptease an, wenn man die Mitglieder der Familie Friedman steiten und intrigieren sieht. Es ist aber mehr als das. Es ist ein Portrait einer Familie, die an den pädophilen Neigungen des Vaters und an der medialen Hysterie zerbricht.

Andre Thaetz

Capturing the Friedmans (USA 2003, Regie: Andrew Jarecki)


Share

Letzte Artikel von Andre Thaetz (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere