To Rome – With Love (Woody Allen)

Cineasten lieben sie, die Kino-Märchen von Woody Allen. Schade nur, dass er seinen Witz mit Biss mehr und mehr durch Sentimentalität ersetzt.

Wieder geht es um Liebe und Sex, wieder ist das toll gespielt und wunderbar fotografiert. In einem überschaubaren Episoden-Reigen tummeln sich Stars wie Woody Allen selbst, Roberto Begnini und Alec Baldwin und tanzen mit Ellen Page, Judy Davis, Greta Gerwig und der bildschönen Penelope Cruz den Ringelrein vertaner Leidenschaften. Rom liefert dafür die Postkarten-Kulisse. Nach London, Barcelona und Paris nun also Rom. Wusel-Woody tourt durch Europa. Die vier nicht miteinander verknüpften Geschichten sind in ihrer gestalterischen Qualität sehr unterschiedlich – das reicht von billigem Klamauk bis zu scharfer Satire. So schön es ist, mal wieder eine altmodische Konversationskomödie zu genießen, so traurig ist es, dass sie doch in zu vielen Szenen auch altbacken wirkt.

Peter Claus

To Rome –With Love, von Woody Allen (USA/ Italien/ Spanien 2012)

Bilder: Tobis

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.