Die schwarzen Brüder (Xavier Koller)

 die-schwarzen-brueder-680

In der Schweiz hat die Adaption des dort sehr bekannten Jugendbuches in kürzester Zeit viele Zuschauer angelockt. Ob das hierzulande auch gelingt, bleibt abzuwarten. Verdient hätte es das Abenteuer durchaus. Denn die Inszenierung von Xavier Koller ist eingängig und das Schauspiel fesselnd. Freilich hat der Film nicht die Tiefe der Romanvorlage. Da wird die Ausbeutung von Kindern als Arbeitssklaven drastisch deutlich. Hier wird das Thema eher weich gezeichnet. Doch verraten, wie mancher Rezensent behauptet, wird es nicht. Es ist durchaus präsent. Sicherlich gut für den Verleih in Deutschland: Moritz Bleibtreu brilliert als finsterer Gesell, als Kinderhändler, als personifiziertes Böse. Und das macht er wirklich gut. Bleibtreu erweist sich wieder einmal als Schauspieler, der es versteht, Akzente zu setzen und selbst oberflächlich gezeichneten Typen Individualität und damit Wirkung zu geben.

Peter Claus

Die schwarzen Brüder, von Xavier Koller (Schweiz 2013)

Bilder: © Studiocanal

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere