Schwarzes Kino beim 72. Filmfestival Locarno 2019

Das Filmfest zeigte die Vielfalt und Widersprüchlichkeit von über hundert Jahren „Black Cinema“ | Als 1992 im Grazer Stadtpark eine große Retrospektive unter dem Titel „Black Cinema“ gezeigt wurde, fiel die Definition noch einigermaßen leicht. Es ging um schwarze Filmemacher und Filmemacherinnen, und damit basta.[…]

Share
weiterlesen …

Akademie-Gespräch an der Berliner AdK zur Situation des Kinos in Deutschland

Es lebe das Kino! Es lebe das Kino, ein Aufruf, der kurz vor der BERLINALE auf offene Ohren stößt. Im letzten Jahr verzeichnete das Festival knapp 500 000 Kinobesuche. Eine Stadt im Filmfieber läßt vergessen, dass Kinos verschwinden – nicht nur in der Provinz oder[…]

Share
weiterlesen …

Eine Reise durch die deutsche Kinolandschaft (Regie: Philipp Hartmann)

Aus einer 12-monatigen Reise durch 66 deutsche Kinos entsteht ein von persönlichen Begegnungen und Erfahrungen geprägter dokumentarischer Essay, der den Status quo der deutschen Kinokultur beschreibt. Und über den Stellenwert des Kinos als gesellschaftlichem Ort heute und in der Zukunft nachdenkt. ab Oktober 2017:  GROSSE[…]

Share
weiterlesen …

Vaya (Regie: Akin Omotoso) und The Wound (Regie: John Trengove)

Filme aus Südafrika im PANORAMA der BERLINALE 2017 Das Tolle an der Berlinale ist, dass man mehr oder weniger gemütlich sitzend in viele Kontinente bzw. Länder dieser Welt blicken kann. Nach Asien oder Süd- bzw. Lateinamerika – dieses Jahr kommen auffallend viele Filme von dort –[…]

Share
weiterlesen …

Der Filmemacher Christoph Schlingensief – 75 Minuten mit der Faust auf die Leinwand

Der Künstler Christoph Schlingensief ist auch fünf Jahre nach seinem Tod präsent in Ausstellungen, Büchern und natürlich in seinem großen Projekt des Operndorfes in Burkina Faso. Ein wenig in Vergessenheit geraten ist bei alledem der Filmemacher Schlingensief. Von Markus Metz und Georg Seeßlen Textfassung PDF[…]

Share
weiterlesen …

Radikale Ehetherapie: Kriegszustand bei Brangelina!

Die Filme UNBROKEN und FURY, ganz dem Zweiten Weltkrieg verpflichtet, starten im Januar. „Hart. Aber gut.“, meint Simone Meier auf watson und berichtet über die Ausweitung der Kampfzone im Hause Jolie-Pitt. weiterlesen     Share

Share
weiterlesen …

Video Vertov (Gerd Conradt)

  Der Film erzählt die Lebensgeschichte des Videopioniers Gerd Conradt: Liebe und Revolution, Rote
 Fahne und Meditation – Expeditionen in ferne Länder. Für seinen Enkelsohn breitet Gerd Conradt 
seine Film- und Videoschätze auf der großen Leinwand aus und hinterlässt ein „elektronisches“
Testament seiner 50-jährigen Schaffenszeit als[…]

Share
weiterlesen …

Circles (Srdan Golubovic)

Der Bosnienkrieg und die Folgen: Mitten im Krieg geschieht ein Mord, auf einem Marktplatz. Zwölf Jahre später bringt der Zufall, zu verschiedenen Zeiten, an verschiedenen Orten,  Beteiligte, Opfer und Täter, zusammen. Da gilt es dann, sich zu entscheiden: Vergeltung? Vergessen? Versöhnung? Ein Anti-Krigesfilm, der den[…]

Share
weiterlesen …

Die schwarzen Brüder (Xavier Koller)

  In der Schweiz hat die Adaption des dort sehr bekannten Jugendbuches in kürzester Zeit viele Zuschauer angelockt. Ob das hierzulande auch gelingt, bleibt abzuwarten. Verdient hätte es das Abenteuer durchaus. Denn die Inszenierung von Xavier Koller ist eingängig und das Schauspiel fesselnd. Freilich hat[…]

Share
weiterlesen …

Yves Saint-Laurent (Jalil Lespert)

Von einem Biopic erwartet wohl niemand eine ernst zu nehmende, wahrhaftige Auseinandersetzung mit einer Lebensgeschichte. Spielfilme über berühmte Persönlichkeiten sind in der Regel knallbunte Shows. Meist glorifizieren sie die Dargestellten. Derart schnöde, wie diese Märchenstunde um den berühmten Couturier YSL, war allerdings bisher selten ein[…]

Share
weiterlesen …

Heimat unter Strom (Leo Hiemer)

Heimat unter Strom (Regie: Leo Hiemer) Dokumentarfilm Deutschland 2013 80 Minuten Jetzt im Kino mehr Infos: www.heimatunterstrom.de   Share

Share
weiterlesen …

The Grandmaster (Wong Kar Wai)

Yip Man, auch Ip Man oder, kantonesisch, Yip Kai Man (1893 bis 1972) ist eine Legende der Martial Arts, nicht nur, weil er als Entdecker und Trainer von Bruce Lee der Godfather hinter dem internationalen Mythos für den Kampf der leeren Hände, Kung Fu war.[…]

Share
weiterlesen …

The Place Beyond The Pines (Derek Cianfrance)

Die Sünden der Väter und die 
Chancen der Söhne Ein nackter Oberkörper, ein Butterfly-Messer. Ein Mann. Er zieht die Lederjacke über die Tätowierungen und er geht seinen Weg und er tut, was er tun muss. Motorradfahren in einem runden Käfig aus Stahl, auf dem Rummelplatz.[…]

Share
weiterlesen …

Steven Soderbergh – ein Film-Verrückter

  Kino bis zur Erschöpfung Steven Soderbergh scheint seinen Kampf gegen die Traumfabrik erst einmal aufzugeben Ein Film-Verrückter, zweifellos. Wie eines seiner Vorbilder, Steven Spielberg, war Steven Soderbergh schon als 13jähriger mit der Super 8-Kamera unterwegs; er lernte Filme wie „Der weiße Hai“ gleichsam auswendig,[…]

Share
weiterlesen …

Die Vermessung der Welt (Detlev Buck)

Verfilmung verjuxt großartigen Roman Regisseur Detlev Buck und Autor Daniel Kehlmann machen bei der Verfilmung des Bestseller-Romans „Die Vermessung der Welt“ aus Ironie Häme und aus einem sensiblen Buch einen groben Streifen. „Diese Lehre“, schreibt Daniel Kehlmann, „nannte sich Neptunismus und wurde von beiden Kirchen[…]

Share
weiterlesen …

Kino und sein Wert

Über die deutsche Kinolandschaft, ihre Bewohner und deren Konsumverhalten Den Kinobesitzern geht es anscheinend gut. Allein mit ihrem Ticketverkauf haben sie im vergangenen Jahr 989 Millionen Euro erwirtschaftet – deutlich mehr als zuvor. Und dies bei einem Besucherrückgang um immerhin 10 Prozent. Die Erklärung hierfür[…]

Share
weiterlesen …

Otto Preminger Retrospektive beim Filmfestival Locarno 2012

  Das Filmfestival Locarno widmet 2012 seine große Retrospektive Otto Preminger. Er war ein Despot, doch das Publikum liebte ihn.   Otto der Schreckliche Manchmal lässt sich über einen Menschen nur Schlechtes sagen. Zum Beispiel über den Filmregisseur Otto Preminger (1905-1986). Er war ein Choleriker und[…]

Share
weiterlesen …

Warum Dominik Grafs Abrechnung mit dem deutschen Subventionskino ins Leere läuft.

Rummelplatz ist abgebrannt Eine Filmdiskussion mit vielen Leerstellen und romantischen Deckadressen Dominik Graf verspürt eine ungestillte Sehnsucht in sich. Er wünscht sich „Spektakel, brüllendes Gelächter, Jahrmarkts-Schock“ im deutschen Kino und verwünscht im Gegenzug das neue deutsche Qualitätskino. Eine vornehme Umschreibung für etwas, für das er[…]

Share
weiterlesen …

Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein

Das vergessene Geheimnis Szabos bunter Bilderbogen Am Anfang explodiert der Schnaps. Die Destille des alten Aaron Sonnenschein fliegt sehr schön durch die Luft. Sein Sohn Emmanuel findet das schwarze Buch mit der geheimen Rezeptur des Schnapses »Sonnenschein« in den Trümmern, es wird seine Zukunft sichern.[…]

Share
weiterlesen …

Die Stille nach dem Schuss

Geschichte und Geschichten Der letzte DEFA-Film Der Volkspolizist bricht ein großes Stück der blaue Pappe heraus. »So kommen Sie bis zur Werkstatt« sagt er mitfühlend zu der Fahrerin. Share

Share
weiterlesen …