Inherent Vice – Natürliche Mängel (Paul Thomas Anderson)

 INHERENT VICE

Eine knallharte Kriminalkomödie von schön-schrägem Zuschnitt, die vor mehr als vier Jahrzehnten in Los Angeles spielt. Nett. Punkt. Und Schluss? Nein. Regisseur ist schließlich Paul Thomas Anderson. Der hat mit Filmen wie etwa „Magnolia“ und „The Master“ sein außergewöhnliches Gespür für klug verpackte Gesellschaftskritik bewiesen. Das ist ihm auch in diesem Fall gelungen. Und das macht den Film bemerkenswert.

Die Handlung, das darf man verraten, ohne das Vergnügen am Film zu stören, ist absolut unwichtig. Wichtiger: die Schlaglichter, die auf den „american way of life“ geworfen werden. Der wird als dreckige Sackgasse in die Hölle des Kapitalismus‘ gezeigt. Joaquin Phoenix und Josh Brolin führen ein fantastisches Schauspielerensemble an. Die Akteure servieren den bitteren Bissen mit derart viel Schlagobers, dass man die Kröte wirklich mit Genuss schluckt. Zum Glück kriegt man spätestens gen Ende ein kräftiges Aufstoßen und damit einiges zum Nachdenken.

Peter Claus

Inherent Vice – Natürliche Mängel, von Paul Thomas Anderson (USA 2015)

Bilder: Warner

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere