Dirigenten – Jede Bewegung zählt! (Regie: Götz Schauder)

dirigent 680

 

Fünf Dirigenten, fünf Geschichten, fünf Arten, Musik zu spielen – und damit auch zu hören.

Vorgestellt werden vier Männer und eine Frau, Teilnehmer am Georg-Solti-Wettbewerb in Frankfurt/ Main. Das ist einer d e r Dirigentenwettbewerbe weltweit. Interviewsequenzen und Probenmomente sind das A und O, kleinere Randbeobachtungen ergänzen. Die geschickte Montage macht das zu einem spannenden Abenteuer, und man lernt die Welt der Musik ein wenig kennen. Man staunt, wie unterschiedlich die Persönlichkeiten sind. Da ist Emphase zu erleben und kühle Berechnung, Seele und Geist, Freundlichkeit und Härte.

Aus der Gruppe sticht der 19-Jährige Usbeke Aziz Shokhakimov hervor. Das Finale erreicht er nicht. Er gilt als zu jung. Was man nicht versteht. Wieso wurde er dann überhaupt eingeladen? Er selbst zeigt unverstellt seine Wut – und hat damit alle Sympathien des Publikums auf seiner Seite.

Es ist das Ungeschminkte, das die Porträts so interessant macht. Als Nicht-Musiker begreift man, welch harte Arbeit es ist, Musik Leben zugeben. Man geht, so man sich für die Erschaffung von Kunst interessiert, wirklich bereichert aus dem Kino.

Peter Claus

© Mindjazz Pictures


Dirigenten – Jede Bewegung zählt!, von Götz Schauder  (Deutschland 2015)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere