Radikale Ehetherapie: Kriegszustand bei Brangelina!

Die Filme UNBROKEN und FURY, ganz dem Zweiten Weltkrieg verpflichtet, starten im Januar.
„Hart. Aber gut.“, meint Simone Meier auf watson und berichtet über die Ausweitung der Kampfzone im Hause Jolie-Pitt.
weiterlesen


Share

Share

Der politische Liberalismus ist gestorben. Woran eigentlich?

Liberal sein. Gern. Aber wie?
Es sind die drei Hauptpfeiler einer bürgerlichen Demokratie, wie man so sagt: der “Konservatismus”, die Sozialdemokratie und der Liberalismus. Die drei ergänzen sich, so ist das gedacht, einigermaßen prächtig, insofern sie imstande sind, sich wechselseitig die Spitzen abzubrechen, einander zu moderieren […]

Share

13 Serien, die Sie 2014 nicht verpasst haben sollten!

Glück total
13 Serien, die Sie 2014 nicht verpasst haben sollten! empfiehlt Simone Meier auf watson und und ergänzt tolerant: „Aber wahrscheinlich sehen Sie das ja alles ganz anders“.
weiterlesen

Share

Share

Roy Andersson: Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach

In Venedig gab’s den Goldenen Löwen, den Hauptpreis. Kritiker und Publikum beklatschten die Auszeichnung. Ganz klar: Die galt auch und vor allem der Förderung des kunstsinnigen Kinos fern kommerzieller Berechnungen.
Der Autor und Regisseur, in seiner Heimat bekannt als Gesellschaftsanalytiker und -kritiker, setzt ganz auf die […]

Share

Jean-Pierre Améris: Die Sprache des Herzens

Dieser Film verwirrt einen erst einmal. Aber dann! Dann öffnet er einem das Herz, so weit, wie nur möglich!
Regisseur Jean-Pierre Améris brachte vor einigen Jahren „Die anonymen Romantiker“ ins Kino, einen komödiantischen Reigen um eine skurrile Lovestory. Dieses Mal schlägt er einen ganz anderen Ton […]

Share

Das Wittgenstein-Haus in Wien

Ludwig Wittgenstein war einer der radikalsten Erneuerer der Philosophie im frühen 20. Jahrhundert. Weniger allgemein bekannt als sein Tractatus logico-philosophicus ist, dass er sich auch als Architekt betätigt hat.


Andrea Roedig hat das Wittgenstein-Haus in Wien besucht – ein modernes Bauwerk des Begründers der modernen Sprachphilosophie
Quelle: Deutschlandradio […]

Share

Das trieben die Promis 2014

Wer ist cool? Wer ist schwul? fragt Simone Meier
auf watson und meint: Deutsche Fussballer trennten sich am häufigsten, und Hochzeitstorten hatten Hochkonjunktur.
weiterlesen
Share

Share

Der Mann, der sein Rot nicht mehr sehen konnte – Eine Weihnachtsgeschichte


So ist das. Die Zeiten ändern sich. Und keiner wird jünger. Auch der Weihnachtsmann nicht, der, gemessen an einem menschlichen Leben, schon so einige Jahre auf dem Buckel hat. Die Jahre und seinen Sack. Den mit den Geschenken. Der andere baumelt seit jeher unbenutzt zwischen […]

Share

Til Schwieger: Honig im Kopf


Die bisherigen Komödien von Multitalent Til Schweiger strahlten alle – mit schöner Selbstverständlichkeit – eine angenehme Grundhaltung der Gelassenheit aus. Stets schien es so, als riefe Schwieger dem Publikum zu: Hey Leute, entspannt Euch, lehnt Euch zurück und amüsiert Euch! Dieses Mal aber greift er […]

Share

Seeßlens dreckige drei Minuten: Voltaria

Die Besatzung des Kulturforschungs-Raumkreuzer entdeckt Erstaunliches: Zu Urzeiten schrieben Götter Bücher mit der Hand und hauten dann ab. Jetzt stehen die Menschen da, mit diesen göttlichen Büchern der Bücher und glauben daran, dass sie die Buchgötter mit der Produktion von immer mehr gedruckten Texten zwischen […]

Share

Seeßlens dreckige drei Minuten: Vorweihnachtlicher Utopismus im Wirtshaus

Da sitzen sie also zusammen Herr Reiner und Herr Kainer und entwickeln eine Utopie, während vor dem Fenster die Menschen den Konsum ankurbeln. Mephisto spielt darin eine gewisse Rolle, sowie Geländewagen, Tunnelbauwerke und die Kraft des Untuns. “Der Mensch muss das Untun lernen für die […]

Share

Elias Canetti: Das Buch gegen den Tod


ANTHROPOLOGIE
Ein listiger Kämpfer
Über Jahrzehnte hinweg hat sich der Nobelpreisträger Elias Canetti mit dem Phänomen Tod beschäftigt. Das “Buch gegen den Tod” ist die Quintessenz seiner lebenslangen Auseinandersetzung: Das Werk ist ein Ereignis.
Das “Buch gegen den Tod” hat Elias Canetti nie geschrieben. Aber er hat immer […]

Share

In 80 Dingen um die Welt. Der Jules-Verne-Code – Eine Ausstellung

Aufregend reisen ohne Plan
Angesichts unserer modernen Mobilitätsroutine machen Jules Vernes Bücher wehmütig. Doch auch Phileas Fogg war ein Sesselpupser. – Ein Plädoyer für Mut zu mehr Unvorhersehbarkeit
“Außergewöhnliche Reisen” – so etwas würde man doch gern mal wieder unternehmen, nicht? Wer den Titel der Buchreihe kennt, […]

Share

Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere (Peter Jackson)

 
Endlich, endlich: Teil 3 – und damit Ende des Spuks.
Special-Effects-Gewitter ohne Ende, Kitschgemälde in Reih und Glied und Musikbombast schläfern einen ein. Das Entscheidende, warum es Geschichten wie diese überhaupt gibt, ist die Phantasie anzuregen. Doch Jackson & Co. schlagen genau die in die Flucht. […]

Share

Die Wolken von Sils Maria (Olivier Assayas)

 
Ein Film zum Streiten. Kunst oder Kunstgwerbe?
Olivier Assayas, der sich mit dem kraftvollen „Carlos – Der Schakal“ Weltruhm erarbeitet hat, gibt sich dieses Mal grüblerisch: Schauspielerin (Juliette Binoche) soll noch einmal in dem Stück mitwirken, mit dem sie als junge Frau berühmt wurde. Klar, dass […]

Share

The Homesman (Tommy Lee Jones)

 
Folgt Tommy Lee Jones Clint Eastwood? Wie er, führt der Schauspieler nun auch Regie, noch nicht so oft, wie es der ältere Eastwood nun schon getan hat, doch, wie Eastwood, mit großem Erfolg.
Mit seiner nun vierten Inszenierung geht er wieder ins Westerngenre und belebt es […]

Share

Exodus: Götter und Könige (Ridley Scott)

 
Bibel geht immer. Jedenfalls im Fernsehen. Ob alte Schinken oder – wie erst im Vorjahr in den USA – neue Nacherzählungen: im Heimkino funktioniert das prima. Doch im Kino? Ridley Scott, der ja schon mit „Gladiator“ erfolgreich Erfahrungen als Sandalenlatschfilmer gemacht hat, wagt’s und – […]

Share

Norte, the End of History (Lav Diaz)

 
Kino? Bildende Kunst? Politisches Pamphlet? Selbstbespiegelung? – Bei Lav Diaz sind Einordnungen kaum möglich. Nicht nur das macht seine Filme so aufregend.
Im Zentrum der vordergründigen Fabel steht der des Lebens müde Fabian (Sid Lucero). Anarchismus und Nihilismus sind seine Lebensprinzipien. Behauptet er. Nietzsche beansprucht er […]

Share

Kunstexperimente von Lynn Hershman Leeson im ZKM Karlsruhe


„Hello, who are you?“
Die Medienkunst-Pionierin Lynn Hershman Leeson zeigt uns im ZKM, dass die Zukunft immer schon Gegenwart ist
Ein tragischer Unfall? Die Nase, den markantesten Teil des Gesichts, für immer verloren? Kein Problem: Bioprint-Technologien zaubern das gewünschte Modell aus dem 3D-Drucker. Ein Beispiel einer aus […]

Share

Boris Hars-Tschachotin: Der Bildbau im Film


„The cinema is there to heighten the imagination;
I have always tried to make sure it does so.“
(Ken Adam)
Am Beispiel zweier Klassiker der Filmgeschichte – Fritz Langs METROPOLIS (1927) und Stanley Kubricks DR. STRANGELOVE OR: HOW I LEARNED TO STOP WORRYING AND LOVE THE BOMB […]

Share