Projekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa (Regie: Marcel Seehuber und Moritz Springer)

Alternative Graswurzelbewegungen in der EU In „Projekt A“ stellen die jungen deutschen Filmemacher Marcel Seehuber und Moritz Springer anarchistische Projekte in Athen, Katalonien und Deutschland vor und zeigen zudem einen anarchistischen Kongress in der Schweiz. Der Film ist konzipiert als ein erster Einstieg in das[…]

Share
weiterlesen …

Arrival (Regie: Denis Villeneuve)

Wittgenstein trifft E.T. Science-Fiction-Filme über außerirdische Besucher gibt es fast so lange, wie das Genre selbst. Dabei sind die extraterrestrischen Gäste jedoch nur selten so knuffig wie in „E.T.“: Von dem auf H.G. Wells basierenden „Kampf der Welten“ (1953), über „Mars Attacks!“ (1996) bis hin[…]

Share
weiterlesen …

A Good American (Regie: Friedrich Moser)

Der Mann, der fast 9/11 verhindert hätte Am 20. Juli 2007 stürmen bewaffnete FBI-Agenten die Häuser von vier ehemaligen Mitarbeitern der NSA. Ihr Ziel: Die Beschlagnahme von Material mit Hinweisen darauf, dass ein drei Wochen vor dem 11. September 2001 innerhalb der National Security Agency[…]

Share
weiterlesen …

Fiona Tan. „Geografie der Zeit“ im MMK Frankfurt

Das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main zeigt in „Geografie der Zeit“ bis zum 15. Januar 2017 rein filmische und neuere installative Arbeiten der in Amsterdam und Los Angeles lebenden philippinischen Künstlerin. Fiona Tan ist in vielen Kulturen zu Hause. Wollte man ihr[…]

Share
weiterlesen …

High-Rise (Regie: Ben Wheatley)

Untergang mit Freude   Britisches Unterstatement sieht anders aus: In seiner Verfilmung des gleichnamigen Romans von J.G. Ballard stapelt der englische Regisseur Ben Wheatley nicht tief, sondern hochhaushoch. – Die Katastrophe ist da bereits vorprogrammiert. In seinem Actionthriller„Snowpiercer“ (2013) präsentierte der südkoreanische Filmemacher Bong Joon-ho[…]

Share
weiterlesen …

David Cronenberg: Verzehrt

Tödlicher Konsum Manch einer beklagt, dass dem umstrittenen kanadischen Regisseur David Cronenberg in letzter Zeit der Biss abhanden gekommen ist. Insbesondere Cronenbergs vorletzter Film „Cosmopolis“ markiert einen Tiefpunkt im Schaffen der einstigen Gallionsfigur des Body-Horrors. Statt körperlicher Mutationen und psychischer Ausnahmezustände ist die Verfilmung des[…]

Share
weiterlesen …

Francis Bacon – Form und Exzess (Regie: Adam Low)

Der exzessive Nihilist Der britische Maler Francis Bacon zählt zu den berühmtesten Künstlern des 20. Jahrhunderts und ist doch ein Unbekannter. Seine Werke sind sofort als solche erkennbar und erzielen auf dem Kunstmarkt Höchstpreise. Doch dabei bleiben Bacons Bilder verzerrter und verwischter Köpfe und deformierter[…]

Share
weiterlesen …

A Girl Walks Home Alone at Night (Regie: Ana Lily Amirpour)

  Midnight Movie 2.0 Die Filmemacherin Ana Lily Amirpour bezeichnet sich als Iranerin, obwohl sie in Großbritannien geboren und in Miami und Kalifornien aufgewachsen ist. Ihr erster Spielfilm „A Girl Walks Home at Night“ ist ein Independentfilm und ein modernes Midnight Movie. Die Handlung dieses[…]

Share
weiterlesen …

Es ist schwer ein Gott zu sein (Regie: Aleksei German)

  Zurück ins finsterste Mittelalter Dreck, Schlamm und Scheiße: Aleksei Germans letzter Film „Es ist schwer ein Gott zu sein“ ergießt sich fast drei Stunden lang über den Zuschauer, wie endlose Kübel voller Rotz, Gedärm und Gülle. Von 2000 bis 2013 arbeitete der russische Regisseur[…]

Share
weiterlesen …

Oscar Niemeyer – Das Leben ist ein Hauch (Fabiano Maciel)

  Der bauende Philosoph und Lebemann Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer ist ein Phänomen. Immer einen Espresso und eine Zigarette bei der Hand ging der letzte lebende Pionier der Moderne bis zum Ende seines fast 105 jährigen Lebens jeden Tag in sein Büro in Rio[…]

Share
weiterlesen …

Von Caligari zu Hitler (Rüdiger Suchsland)

Von Flora und Fauna auf die große Leinwand Mit VON CALIGARI ZU HITLER legt der Filmkritiker Rüdiger Suchsland seinen ersten eigenen Kinofilm vor. Der Dokumentarfilm über das deutsche Kino der Weimarer Republik nimmt Bezug auf das titelgebende Werk von Siegfried Kracauer. Die These von Kracauers[…]

Share
weiterlesen …

Moebius Redux – Ein Leben in Bildern (Hasko Baumann)

  Der unscheinbare Visionär Der 2012 verstorbene Comickünstler Jean Giraud war ein einzigartiges Phänomen. Nicht nur, dass der vor allem unter seinem Künstlernamen Moebius bekannte Zeichner zu den Besten seines Metiers gehörte. Wo andere Im Laufe ihres Lebens maximal eine Kultserie kreieren, erschuf Jean Giraud[…]

Share
weiterlesen …

Anja Jaenicke beantwortet den Fragebogen von Marcel Proust

Der berühmte Fragebogen, der in Wahrheit gar nicht von Proust stammt Das Ausfüllen des nach dem berühmten französischen Schriftsteller Marcel Proust (1871-1922) benannten Fragebogen war um die Jahrhundertwende ein beliebtes Gesellschaftsspiel. Dabei hat der Autor des epischen Jahrhundertromans „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“[…]

Share
weiterlesen …

Enemy (Denis Villeneuve)

Lynch trifft auf Lovecraft Manch einer sagt: „Es gibt nur eine begrenzte Zahl an Geschichten, die nur neu erzählt werden können.“ Doch es gibt sie: die wirklich überraschenden Filme, die sich weder leicht deuten, noch klar einordnen lassen. Sie sind es, die das Medium Film[…]

Share
weiterlesen …

Transcendence (Wally Pfister)

  Genialität und Größenwahn Der Science-Fiction-Blockbuster „Transcendence“ ist der erste Spielfilm, in dem Christopher Nolans ehemaliger Stammkameramann Wally Pfister Regie geführt hat. Entsprechend der Philosophie seines Mentors – Größenwahn ist Minimum – will das 100 Millionen-Dollar-Spektakel das nächste große Wurf seit Nolans „Inception“ sein. Dabei[…]

Share
weiterlesen …