Die innere Zone (Fosco Dubini)

Umweltzerstörung. – In der Regel geht es bei diesem Stichwort um Katastrophen in Wald und Flur, im Meer oder in der Luft. Dieser Film nun beleuchtet, welche Auswirkungen Umweltzerstörung auf die Entwicklung von Persönlichkeiten, auf Charaktere, haben kann. Die von Jeanette Hain gespielte Psychologin Marta[…]

Share
weiterlesen …

Die geliebten Schwestern (Dominik Graf)

Schiller, der Schwärmer, nun also Sexmaniac? Ganz so heftig wird es nicht. Romantisches Revoluzzern paart sich mit erotischer Emanzipation. Regisseur Dominik Graf setzt dabei auf Eleganz und Delikatesse. Was ihm schon mal jede Menge Sympathiepunkte einbringt! Der deutsche Dichter wird auch vorgestellt, durchaus, jedoch nicht[…]

Share
weiterlesen …

Seeßlens dreckige drei Minuten: Über Bierpreise und Trinkgelder

Ohne Geld kann der Mensch nicht leben. Irgendwann – vielleicht schon bei Adam und Eva – musste er beginnen, für sein Geld zu arbeiten. Dieser Mensch soll das erarbeitete Geld aber nicht behalten, sondern weitergeben, und sich dafür Kleidung, Autos und Häuser kaufen. Oder zum[…]

Share
weiterlesen …

Frieden ist anstrengend – Frieden ist out

Es herrscht Krieg und das Industrienationenpublikum schaut mit Gruseln zu und wieder weg Den Antiamerikanismus der Friedensbewegung und die Lust an Weltuntergangsszenarien fand ich immer befremdlich und die Ostermärsche zu christlich. Lieber fuhr ich mit meinen Schulfreundinnen auf Anti-Atomkraft-Demos nach Wackersdorf oder protestierte in Memmingen[…]

Share
weiterlesen …

Only Lovers Left Alive (Jim Jarmusch) – jetzt auf DVD und Blu-ray

Alles dreht sich im Kreis Ein Film über Sammler, die ihre Schätze zeigen. Beim einen (Tom Hiddlestone) gibt es ein sich drehendes Vinyl zu sehen und zu hören sowie die seltensten Gitarren aus den 1950er, 60er Jahren – in Detroit, Michigan. Bei der anderen, in[…]

Share
weiterlesen …

Hubert Dreyfus, Sean Dorrance Kelly: Alles, was leuchtet


Vom Polytheismus der Antike bis zu Nietzsches Kampfansage vom Tod Gottes: Hubert Dreyfus und Sean Dorrance Kelly unternehmen einen Parforce-Ritt durch die Philosophie- und Literaturgeschichte – und erzählen dabei vom Verschwinden der Götter. Der Sinn einer Sache oder gar des Lebens ist nichts, was man[…]

Share
weiterlesen …

Wir sind wieder wer anders

Seit dem Wunder von Bern gingen Politik, Ökonomie und Fußball eine Allianz ein, die wir nicht mehr losgeworden sind. Doch ein Fußballspiel hat keine politische Botschaft Es ist die Fähigkeit und das Faszinosum der Fußballkultur, sich ständig zu verändern. Dabei geht immer wieder etwas verloren,[…]

Share
weiterlesen …

Viel Lärm um Nichts (Joss Whedon)

Shakespeare ist nicht klein zu kriegen. Noch die stärksten Verkürzungen fürs Kino übersteht er in der Regel unbeschadet. Manchmal sogar, wie in diesem Fall, bekommt ihm die Film-Bearbeitung ausgesprochen gut. Gedreht wurde angeblich mit so gut wie keinem Geld, auf dem Wohnsitz des Regisseurs, mit[…]

Share
weiterlesen …

Multikulturelle Hochzeitsphantasien im Kino

Wie ein komödiantisches Gutfühl-Genre Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Familiengründungen auflöst und wie ähnlich und unterschiedlich europäische Filme dabei sein können  Böse Menschen lesen Bücher von Thilo Sarrazin oder Akif Pirincci. Gute Menschen gehen ins Kino und freuen sich über Filme wie „Monsieur Claude und seine[…]

Share
weiterlesen …

Monsieur Claude und seine Töchter (Philippe de Chauveron)

  Komödien, die rassistischen Vorurteilen eine Abfuhr erteilen wollen stolpern oft über ein waberndes Menschen ins Abseits. Hier nun wird die Falle mit satirischem Witz umgangen und man darf als Zuschauer wirklich laufend prusten und lachen. Das ABC der Toleranz wird irrwitzig durchdekliniert: das Ehepaar[…]

Share
weiterlesen …

Feuerwerk am helllichten Tage (Dao Yinan)

Die Überraschung am Ende der diesjährigen Berlinale war perfekt – und der Unmut bei vielen Kritikern groß: China räumte für diese Film den Goldenen Bär und einen Silbernen für den besten Hauptdarsteller für Liao Fan ab. Beide Entscheidungen ernteten reichlich Kopfschütteln. Das Kopfschütteln hält an.[…]

Share
weiterlesen …

Die Liebe im digitalen Zeitalter

Wie das Internet-Dating die Bedingungen der Paarbildung verändert VORNEWEG Kein Mensch weiß genau was „Liebe“ ist. Sie kommt in einer heftigen und in einer sanften Form vor, manchmal ist sie sich selbst genug, ein anderes Mal gehen durch die Liebe Sachen, Beziehungen, Ordnungen und sogar[…]

Share
weiterlesen …

Informative Essay Topic Tips

Ellie Kardashian simple bottom photographs revealed by Report Journal on Thursday threatened to „break the Internet,“ did we realize what would seriously Wednesday! While Wednesday added only (just! ) her considerable bare base to the shape, the fully nude Betty Kardashian Report magazine images produced[…]

Share
weiterlesen …

Nomadische Filme! Nomadische Kritik!

›Offensiv Experimentell‹ ist eine Initiative des Studienschwerpunkts Film der Hochschule für Bildende Kunst Hamburg (HfBK) unter Federführung von Robert Bramkamp, Professor für Experimentalfilm. Zu ihren Zielen gehört die Verbesserung und Veränderung der gegenwärtigen Produktions- und Distributionsstrukturen des experimentellen Bewegtbildes sowie die Auseinandersetzung mit staatlich-öffentlicher TV-Formatierung[…]

Share
weiterlesen …

Ausstellung im Brüsseler Kunstpalast Bozar: No Country for Young Men

Tod in der Ägäis Die Ausstellung “No Country for Young Men” im Brüsseler Kunstpalast Bozar zeigt die Antwort von 32 Künstlerinnen und Künstler auf die Krise in Griechenland Eine wütende Menschenmenge mit roten Fahnen, die sich verzweifelt einer Phalanx behelmter Polizisten mit Schlagstöcken in der[…]

Share
weiterlesen …

Wallace Stevens: Teile einer Welt. Ausgewählte Gedichte

Die Schöpferkraft der Worte Mit dem Lyriker Wallace Stevens lässt sich das Sehen der Welt neu erschließen. Ein Auswahlband versucht, den US-Klassiker endlich auch hierzulande durchzusetzen Auf dem Weg zur Arbeit, den er zu Fuß zurückzulegen pflegte, konnten aufmerksame Beobachter den Dichter Wallace Stevens gelegentlich[…]

Share
weiterlesen …

Alphabet – Angst oder Liebe (Erwin Wagenhofer) – auf DVD und Blu-ray

Opa voran! Ein überzeugender und ausgesprochen sehenswerter Dokumentarfilm, der sich mit den Defiziten des wirtschaftsorientierten, weltweit geltenden Bildungssystems befasst. In einem Wort: es geht um die Kreativvernichtung durch PISA. Erwin Wagenhofer hat damit seine mit WE FEED THE WORLD und LET’S MAKE MONEY begonnene Trilogie vollendet. ALPHABET[…]

Share
weiterlesen …

Margret Franzlik: Erinnerungen an Wolfgang Hilbig

Wolfgang Hilbig war ein beliebter Autor: Produktiv, mit Preisen überhäuft, aber auch eine problematische Natur. Jetzt erinnert sich seine langjährige Partnerin Margret Franzlik an die gemeinsame Zeit. Sie lernten sich 1969 in dem Ausflugslokal „Nonnenmühle“ am Tollensesee kennen. Wolfgang Hilbig arbeitete dort als Abräumer, Margret[…]

Share
weiterlesen …

Alles erschöpft sich in Augenblicken

Die Kamera schweift zum Himmel, die Welt, sie ist begrenzt. Sie besteht aus Ausschnitten, aus einem Wolkenschnipsel, einem Anhängsel, einem Beiwerk, einer Ahnung von dem, was folgen könnte, bis der Blick, bis das Objektiv gleitet, bis es Fahrt aufnimmt, ein sanfter Zug, ein Augenspaziergang, der[…]

Share
weiterlesen …

Helmut Krausser: Deutschlandreisen

Der Gedanke, dass die Welt, in der man lebt, auch von anderen mitbenutzt wird, ist nur schwer zu verkraften – jedenfalls für jemanden wie Helmut Krausser, der es gewohnt ist, sich als Zentralgestirn seiner Welt zu betrachten. Nichts gegen Narzissmus und Künstlereitelkeit, denn die sind[…]

Share
weiterlesen …