Schwarzes Kino beim 72. Filmfestival Locarno 2019

Das Filmfest zeigte die Vielfalt und Widersprüchlichkeit von über hundert Jahren „Black Cinema“ | Als 1992 im Grazer Stadtpark eine große Retrospektive unter dem Titel „Black Cinema“ gezeigt wurde, fiel die Definition noch einigermaßen leicht. Es ging um schwarze Filmemacher und Filmemacherinnen, und damit basta.[…]

Share
weiterlesen …

71. Locarno Festival (01. – 11.08.2018)

Tag 10 Wie immer: die Jury hat mit zum Teil unerwarteten Entscheidungen verblüfft. Wobei die fünf Juroren doch weitestgehend klug geurteilt haben. Denn die Preise gingen in der Mehrzahl an Filme, die Unterhaltung und Anspruch, d a s Markenzeichen des Filmangebots in Locarno, klug und[…]

Share
weiterlesen …

Goldener Leopard an die Doku „Mrs. Fang“

Locarno -10 Nun also auch mal wieder in Locarno: Verwunderung ob der Entscheidungen der Jury. Die hat ihre Preise nahezu konsequent entgegen den Vorlieben und Erwartungen von Publikum und Kritik vergeben. Offenbar war der wesentliche Maßstab für die Juroren: ein Film muss verstören. Der Hauptpreis,[…]

Share
weiterlesen …

69. Filmfestival Locarno

Das Publikum ist der Gewinner   Locarno – zum Zehnten Staune, staune: eine Festival-Jury, die weitestgehend den Erwartungen von Publikum und Kritik entspricht. Da ist erst einmal dem Festival selbst für die Auswahl der Juroren zu gratulieren. Denn endlich gab’s mal Preisentscheide in Locarno, die[…]

Share
weiterlesen …

Regisseur George Cukor – Der Frauenheld

Das 66. Filmfestival von Locarno zeigt eine Retrospektive mit dem Werk von George Cukor. Kein anderer Hollywoodregisseur inszenierte Frauen so schön und so stark Man nannte sie «Seafood». Die jungen, muskulösen Matrosen von Long Beach, die George Cukor (1899–1983) so gerne vernaschte. Gegen Geld. Weil[…]

Share
weiterlesen …

66. Filmfestival Locarno

  Tag 11 (17. August 2013) Der Jury dieser Ausgabe des Filmfestivals von Locarno darf man gratulieren, hat sie doch wirklich Besonderes vollbracht: es ist ihr gelungen, die seit 25 Jahren dümmsten Preisentscheidungen am Lago Maggiore zu fällen. Das ist nicht nur ein fatales Signal[…]

Share
weiterlesen …

65. Festival del Film Locarno

    11.08.2012 Guter Jahrgang, spannende Jury-Entscheidungen Das 65. Internationale Filmfestival von Locarno war ein wirklicher Erfolg. Das Wichtigste: die Filme. Hier hat eine Fülle an Qualität begeistert. Für die Jury dürfte es nicht ganz einfach gewesen sein, aus dem vielen Guten das Beste herauszufinden.[…]

Share
weiterlesen …

Otto Preminger Retrospektive beim Filmfestival Locarno 2012

  Das Filmfestival Locarno widmet 2012 seine große Retrospektive Otto Preminger. Er war ein Despot, doch das Publikum liebte ihn.   Otto der Schreckliche Manchmal lässt sich über einen Menschen nur Schlechtes sagen. Zum Beispiel über den Filmregisseur Otto Preminger (1905-1986). Er war ein Choleriker und[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (13.08.2011)

Die Leoparden von Locarno zeigen Samtpfoten Das Sensible, Stille, Unspektakuläre hat in Locarno das Rennen gemacht. Die Jurys lieben es leise, das Publikum offenkundig auch. Selbst der per Umfrage ermittelte Preis der Zuschauer ging nicht an einen der Krach-Knaller des Festivals, wie etwa „Cowboys &[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (12.08.2011)

Kurz vor Toresschluss in Locarno Wer kriegt ihn, den Goldenen Leoparden, wer die anderen Locarno-Preise? – Die Frage, klar, zirkuliert seit Tagen in der Festivalgemeinde, eifrige haben längst vorausgesagt, wer heute Abend auf der Piazza Grande mit strahlendem Siegerlächeln dastehen wird. Ich bin mir nicht[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (11.08.2011)

Asien in Locarno Zu den Traditionen des Festivals von Locarno, mit denen Olivier Père, der künstlerische Direktor im zweiten Jahr, nicht bricht, zumindest bisher, gehört der Blick nach Asien. In allen Sektionen galt es, reichlich Filme von dort zu entdecken, so in einer der Nebenreihen[…]

Share
weiterlesen …

Vincente Minnelli Retrospektive

Ein Amerikaner im Paradies Das Filmfestival Locarno zeigt in seiner diesjährigen Retrospektive alle Filme von Vincente Minnelli. Und feiert damit das gute alte glitzernde Hollywood. Diese Ehe! Sie begann damit, dass die 23-jährige Judy Garland 1945 auf der Hochzeitsreise nach New York all ihre Beruhigungs-[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (10.08.2011)

König Kaurismäki Nach ein paar Jahren der Abstinenz, was das Kino angeht, ist Aki Kaurismäki zurückgekehrt. Bereits beim diesjährigen Filmfestival von Cannes konnte er mit „Le Havre“ einen Riesenerfolg verbuchen. Nun auch in Locarno. Anders als andere Festivaldirektoren schert sich Olivier Père, der künstlerische Chef[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (09.08.2011)

Deutsch-russisch-ukrainischer Erfolg „Vier Tage im Mai“ – eine deutsch-russisch-ukrainische Gemeinschaftsproduktion – ist der bisher auf diesem Festival wohl am heftigsten und sehr kontrovers diskutierte Film. Die Kritiker streiten. Das Publikum auf der Piazza Grande von Locarno, wo der Film am Dienstagabend vor etwa achttausend Zuschauern[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (07.08.2011)

Europa im Aufwind? Seit Jahrzehnten Standard auf Filmfestivals in Europa: die Klage, Hollywood dominiere zu sehr und verdränge das Kino der sogenannten „Alten Welt“ auf eine Außenseiterposition. Da ist es nun höchst interessant, dass gleich zwei US-amerikanische Regisseur (die in vollkommen unterschiedlichen Klassen spielen) ein[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (06.08.2011)

Spannende Offerten in Hülle und Fülle Wer kann, geht, so oft wie nur möglich, in Locarno in die Retrospektive mit Filmen von Regisseur Vincente Minnelli. Vom Publikum geradezu gestürmt, selbst morgens um neun Uhr, sind diese Filme allerdings fast immer auch ein Hochgenuss. Bonbons. Im[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (05.08.2011)

Polit-Kino in Locarno Locarno hat immer das politisch engagierte Kino gepflegt – mitunter auf eine Art, die, gelinde gesagt, überzogen anmutete. Zu Zeiten der künstlerischen Leitung von Irene Bignardi etwa war Politik nahezu alles, Filmhandwerk, gar Filmkunst hingegen Mangelware, allenfalls Draufgabe. Das hat sich schon[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno (04.08.2011)

Deutsche Filmschaffende punkten gleich zum Beginn des Festivals von Locarno Zugegeben: das Kino aus Deutschland hat es leicht in Locarno. Der Ruf ist gut, der Stand sicher. Auch quantitativ stimmt’s wieder. Im Hauptwettbewerb wurden drei der zwanzig Filme, die auf Leoparden-Jagd sind, von deutschen Produzenten[…]

Share
weiterlesen …

64. Festival del Film Locarno: Die Leoparden-Jagd ist eröffnet

Leoparden-Jagd am Lago Maggiore eröffnet Das 64. Internationale Filmfestival von Locarno begann mit Regen und Gewitter. Die Schutzheilige des malerisch am Schweizer Ufer vom Lago Maggiore gelegenen Touri-Zentrums, die Madonna del Sasso, zeigt sich (mal wieder) ungnädig. Die Festivalgemeinde ficht das nicht an. Mehr als[…]

Share
weiterlesen …

63. Festival del Film Locarno (15.08.2010)

Locarno, 15. August 2010: Ausgerechnet zum Finale hat das Wetter nicht mitgespielt. Aber der Regen ist auch der einzige Störfaktor zum Abschluss des 63. Internationalen Filmfestivals von Locarno. So klug das Programm war, so klug hat die Jury entschieden. Was nicht selbstverständlich ist. Hier die[…]

Share
weiterlesen …